×
1 734
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Development Home & Living (M/W/D)
Festanstellung · AMSTERDAM
V. F. CORPORATION
Altra - Sales Representative (m/f/x)
Festanstellung · HANNOVER
ADIDAS
Senior Territory Sales Manager - Outdoor Specialist - Munich/ Innsbruck/ Salzburg (M/F/D)
Festanstellung · München
C&A
Business Controller Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VANS
Field Sales Manager (m/f/x) Vans
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Director Sales Finance - Retail/Franchise & Digital (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President Talent Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Digital Communications (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President For Digital Engineering (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director Digital Business Development #Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce - Partner Development Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Buying Manager (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Content Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager Ysl (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Junior Supply Manager (M/W/D)
Festanstellung · Karlsruhe
TJX COMPANIES INC.
Market Manager Assistant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
MARC O'POLO EINZELHANDELS GMBH
Stock Coordinator Wolfsburg M/W/D
Festanstellung · WOLFSBURG
MARSHALLS
Buying Administrator (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Store Solutions
Festanstellung · Düsseldorf
Werbung

Bugatti muss für 2018 leichtes Minus hinnehmen

Veröffentlicht am
today 06.03.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Bugatti Holding Brinkmann (u.a. Eduard Dressler, Wilvorst, Atelier Torino, Pikeur) hat 2018 einen Umsatz 220,5 Millionen Euro erzielt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr mit 226 Millionen Euro ein Minus von 2,5 Prozent. Die Lizenzumsätze mit insgesamt 14 Partnern nicht mit eingerechnet. 

Blick auf die Konzernzentrale in Herford. - bugatti


Hier hätten sich die nicht näher ausgeführten Umsätze auf hohem Niveau gehalten. Stärkstes Lizenzgeschäft seien erneut Schuhe gewesen. Auch die Entwicklung der Lizenzen Taschen und Kopfbedeckungen sei sehr erfolgreich gelaufen. Neuer Partner für Frottierwaren ist seit Jahresbeginn die österreichische Firma Vossen GmbH & Co. KG.

Besonders positiv habe sich bei der Kernmarke außerdem der Knit- und Womenswear-Bereich entwickelt. Dennoch hat das Gesamtergebnis eine kleine Delle. 

"Unsere Umsatzeinbußen resultieren aus schwierigen Rahmenbedingungen. Die Unternehmen unserer Gruppe sind durchweg solide aufgestellt und wir haben eine Rekordsumme in die Zukunftsfähigkeit investiert. Unser Retail- und Onlinegeschäft befindet sich auf Wachstumskurs und wird durch weitere Investitionen ausgebaut“, blicken die geschäftsführenden Gesellschafter Wolfgang und Klaus Brinkmann dennoch optimistisch nach vorn.

Die Geschäftsführung ist nach wie vor fest in Familienhand: Markus Brinkmann, Wolfgang Brinkmann, Klaus Brinkmann und Julius Brinkmann (v.l.). - bugatti


Der Exportanteil von Bugatti lag 2018 stabil bei 44 Prozent. Die Ostwestfalen exportierten ihre Marken insgesamt in rund 65 Länder. Das mit Abstand wichtigste Exportland 2018 war wieder Italien. Österreich habe sich positiv entwickelt und sei zum zweitstärksten Auslandsmarkt aufgestiegen, gefolgt von den Niederlanden.

Nach wie vor ist auch das Russlandgeschäft ein starkes Standbein. Der Brexit habe zu Verunsicherungen auf dem britischen Markt geführt. Das habe sich vor allem bei den Marken Wilvorst und Pikeur bemerkbar gemacht.

Investiert hat die Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr 9,2 Millionen Euro investiert und damit die bereits hohe Investitionssumme des Vorjahres von 7,4 Millionen Euro nochmals übertroffen. Ein Schwerpunkt ist der Bau eines neuen Logistikzentrums für Pikeur in Werther.

Mit der für dieses Jahr geplanten Inbetriebnahme soll die gesamte Pikeur-Logistik
künftig in Werther zentriert werden. Hinzu kamen u.a. Investitionen in eine hochmoderne Lagerlogistik in Goslar und in die Digitalisierung des Unternehmens.

So sollen Handel und Partner über ein neu angeschafftes Digital-Asset-
Managementsystem künftig noch besser mit digitalem Bild- und Textmaterial für Marketing und Verkauf versorgt werden können.

Bugatti beschäftigt insgesamt 998 Mitarbeiter (Vorjahr 1024), davon 384 am Stammsitz in Herford und betreibt zwölf Stores in Deutschland, die meisten in norddeutschen Urlaubsregionen und 22 Stores im Ausland. 

2019 seien laut des Modeunternehmens weitere zwölf Stores im In- und Ausland geplant. Damit wollen die Herforder ihre Strategie der "dosierten Retail-Expansion" fortsetzen.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.