×
12 336
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Marketing Manager Schwerpunkt Versandhandel (M/W/D) - 20-25 Std
Festanstellung · RASTEDE
CECIL
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
KADEWE
Visual Merchandising Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
(Junior) Lieferantenmanager:in Einkauf
Festanstellung · STUTTGART
CHRIST
(Senior) Online Marketing Manager Display / Paid Social (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
HUGO BOSS AG
HR Specialist Mit Dem Schwerpunkt Payroll & c&b im HR Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior PR Manager (M/W/D) E-Commerce Berlin Beauty/ Lifestyle
Festanstellung · BERLIN
PHV
HR Specialist (M/W/D) - Tommy Hilfiger & Calvin Klein
Festanstellung · Düsseldorf
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
CECIL
Pos-/ Visual Merchandising Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Senior Specialist Customs Export Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
Veröffentlicht am
31.03.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Bugatti wächst weiter

Veröffentlicht am
31.03.2017

Der Umsatz stieg 2016 auf 225 Millionen Euro (ohne Lizenzumsätze), nach 222 Millionen Euro im Vorjahr. Damit realisierte das Herforder Unternehmen im dritten Jahr in Folge ein Plus – gegen den rückläufigen Trend der Bekleidungsbranche, die 2016 ein Minus von 3,8 Prozent erwirtschafte.

Bugatti HQ in Herford. - Bugatti

 
"Wir haben in den vergangenen Jahren viel in die Modernisierung unserer Marken investiert. Das wird von den Kunden honoriert", betonen die geschäftsführenden Gesellschafter. 2016 ist das erste Geschäftsjahr, das die neue vierköpfige Führungsriege komplett gemeinsam gemanagt hat. 2015 waren Markus und Julius Brinkmann in die Geschäftsführung aufgerückt und lenken die Holding seitdem zusammen mit ihren Vätern Wolfgang und Klaus Brinkmann. Inzwischen sitzt die nächste Führungsgeneration sicher im Sattel.
 
"Durch das eingespielte Miteinander im Viererteam hat die Weiterentwicklung des Unternehmens an Dynamik zugelegt. Es zeigt sich, dass der Mix aus langjähriger Erfahrung und jungen Ideen uns in eine erfolgsversprechende Zukunft führt", sagen Wolfgang und Klaus Brinkmann.

Der Export insgesamt entwickelte sich 2016 leicht rückläufig. Mit einem Anteil von 43 Prozent bewegt er sich allerdings fast auf dem Vorjahresniveau. Der Rückgang ist hauptsächlich auf die schwierige Situation in Russland zurückzuführen. Das wichtigste Exportland war erneut Italien, gefolgt von den Niederlanden und Skandinavien.
 
Investitionsschwerpunkt war die Marke Bugatti. Hier standen die Ausrichtung der Marke, ein klares, modernes Produktprofil und der Ausbau des POS-Warenprogramms im Fokus. Die Zahl der Stores ist um vier auf 25 gestiegen, weitere sollen 2017 in Norddeutschland und auf der arabischen Halbinsel hinzukommen – Shop-in-Shop-Flächen hat Bugatti 550.
 
Für die Marke Eduard Dressler und das Unternehmen Wilvorst, mit den Marken Wilvorst, Tziacco, Atelier Torino und Corpus Line, die ihr 100. Jubiläumsjahr 2016 feierten, war das letzte Jahr auch erfolgreich. Der Umsatz für die Marken von Wilvorst stieg um 3,1 Prozent. Damit hat der Hersteller seine Position als Marktführer für festliche und formelle Herrenbekleidung weiter ausgebaut.
 
Stärksten Umsatz 2016 hatte das Unternehmen Pikeur Reitmoden aus Werther mit den Marken Pikeur und Eskadron. 2016 war das umsatzstärkste Jahr der Firmengeschichte. Sie profitierten vom starken Markt in Großbritannien, Benelux und Schweden. 
 
2017 will die die Bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co. KG weiter expandieren und die Modernisierung und die Digitalisierung im Unternehmen weiter vorantreiben. In Deutschland sind 982 Mitarbeiter beschäftigt.
 

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.