×
881
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Manager Global Brand & Business Development Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Buyer Hugo Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Junior CRM Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
NEW YORKER
Einkäufer (M/W/D) in Braunschweig
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
L'OREAL GROUP
Mydc Junior Supply Chain Manager Customer Care Cpd (M/W/D) / Standort Muggensturm / ab Sofort
Festanstellung · Muggensturm
L'OREAL GROUP
Luxe E-Commerce Customer Director (M/W/D) Standort Düsseldorf
Festanstellung · Düsseldorf
RETAIL SEARCH
Country Sales Director DACH
Festanstellung · BERLIN
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Nürnberg
UB INTERNATIONAL
Sales Planner/Buyer, Zürich
Festanstellung · ZÜRICH
HEADHUNTING FOR FASHION
Einkäufer / Abteilungsleitung (M/W/D) Premium Brand
Festanstellung · LEIPZIG
H&M
Personalsachbearbeiter*in Für Lohn Und Gehalt (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior Sales & Product Manager (M/W/D) Premium Shoes & Leather
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
H&M
Center Operations Manager (M/F/D)
Festanstellung · Nürnberg
HUGO BOSS
HR Retail Talent Manager Inkl. l&d (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
HR Process Specialist Configuration & Reporting (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Manager iN-Season Response Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Marketing Manager Instore Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Junior Product Manager / Buyer (M/F/D) Yessica Dresses
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Buyer E-Commerce Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
CONFIDENTIEL
Area Manager
Festanstellung · BERLIN

Bundesverband E-Commerce kritisiert politische Angriffe auf Onlinehandel

Veröffentlicht am
14.09.2020
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) wehrt sich gegen Angriffe aus der Politik. Im Zentrum steht dabei ein Statement der Fraktionsvorsitzenden der Grünen Katrin Göring-Eckhardt, die eine "Begrenzung der Marktmacht des Onlinehandels" forderte.

Der bevh kritisiert den pauschalen Angriff aus der Politik auf den Onlinehandel. - Archiv


"Der verbale Angriff auf den Onlinehandel zeichnet ein falsches Bild von unserer Branche", erklärt Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands. 

Wer den Onlinehandel nur auf Plattformen reduziere, verkenne laut Wenk-Fischer die Vielfalt des E-Commerce mit zahlreichen Angeboten aus dem Mittelstand und Chancen für bislang nur stationäre Handelskonzepte. Plattformen bieten aus des Sicht des bevh gerade für Einsteiger in den E-Commerce die notwendige Infrastruktur.

"Der Entwurf für das neue Grundsatzprogramm der Grünen differenziert viel klarer: Bekämpft werden darf nur der Missbrauch von Marktmacht – wie dies in vielfältigen Gesetzesnormen und kartellrechtlichen Handlungen erfolgt ist", so Wenk-Fischer, wohl durchaus auch mit Blick auf Gewinner der Corona-Krise wie Amazon.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.