×
1 031
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Burberry holt sich neuen Beschaffungs-Chef bei Lacoste

Veröffentlicht am
today 04.10.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

In einer Mode- und Luxusbranche, die sich immer mehr um Nachhaltigkeit dreht, kommt der Supply Chain eine noch größere Bedeutung zu als bisher. So sind Meldungen über Änderungen in diesem Bereich stets aufschlussreich.


Burberry


Burberry verkündete nun, dass Jerome Le Bleis zum neuen Chief Supply Chain Officer ernannt wurde. Er tritt seine neue Stelle jedoch erst im Januar an.

Aktuell arbeitet der Manager für Lacoste in Paris als Executive Vice President Group Operations. Seine berufliche Erfahrung geht aber deutlich über die Luxusmodebranche hinaus. Vor seiner Zeit bei Lacoste war er in führenden Positionen beim französischen Handelsriesen Carrefour sowie für den Nahrungsmittelkonzern Nestlé tätig. Nach seinem Karriereeinstieg bei KPMG arbeitete er außerdem für Michelin und Hewlett Packard.

Seine breite Berufserfahrung kann er bei Burberry gewinnbringend einbringen. Denn er verfügt nicht nur über die unabdingbare Erfahrung in der Luxusbranche, sondern punktet auch mit breit abgestütztem Know-how in der modernen Industrie.

Der aktuell in Paris tätige Jerome Le Bleis wird sich für seine neue Aufgabe nach London begeben müssen, um dort mit dem Supply Chain Team von Burberry zusammenzuarbeiten. Seine neue Stelle tritt er am 6. Januar an. Kennzeichnend für den Stellenwert, den dieser Funktion einnimmt, ist die Tatsache, dass er direkt an den Konzern-CEO Marco Gobbetti berichten wird.

Dieser äußerte sich erfreut über die Ernennung: "Jerome hat exzellente Erfahrung in der Führung von hochleistungsfähigen Teams und teilt unsere Werte. Dadurch passt er auch kulturell hervorragend zu uns. Ich freue mich, mit ihm zusammenzuarbeiten, um die Marke Burberry weiter zu stärken und das Unternehmen optimal für weiteres Wachstum aufzustellen".