×
2 292
Fashion Jobs
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · KÖLN
LOVE STORIES
Account Manager DACH- Hybrid
Festanstellung · HAMBURG
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · STUTTGART
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
22.11.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Burton-Gründer Jake Burton Carpenter verstorben

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
22.11.2019

Jake Burton Carpenter, Snowboardpionier und Gründer von Burton Snowboards, starb am Mittwochabend im Alter von 65 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

Instagram @burton


Das Unternehmen gab auf seinen Social Media-Plattformen den Tod von Burton bekannt; die Mitarbeiter des Unternehmens erhielten die Nachricht per E-Mail.

Bei Carpenter wurde erstmals im Jahr 2011 Hodenkrebs diagnostiziert, er überwand die Krankheit, bekam jedoch später die Diagnose Miller Fisher Syndrom, eine seltenen Autoimmunerkrankung, die ihn vorübergehend lähmte. Mit Hilfe eines intensiven Rehabilitationsprozesses konnte er sich erholen. Sein Krebs kehrte jedoch 2019 zurück, was Carpenter Anfang dieses Monats den Mitarbeitern per E-Mail mitteilte.

"Ihr werdet es nicht glauben, aber mein Krebs ist zurückgekehrt", schrieb Carpenter. "Es ist derselbe Tumor wie beim ersten Mal. Wir sind ihn nur nie komplett losgeworden. Ein wenig davon blieb in meinen Lymphknoten und machte sich wieder breit. Die Chancen stehen gut für mich, aber es wird mit Sicherheit ein Kampf werden."

Wochen später informierte John Lacy, CEO von Burton, die Mitarbeiter über den Tod von Carpenter.

Carpenter, der die Entwicklung des modernen Snowboards mitgestaltet hat, gründete 1977 im jungen Alter von 23 Jahren sein gleichnamiges Unternehmen. Obwohl Snowboarden damals noch eine Randsportart war – und erst 1998 zu einer olympischen Sportart wurde – trug Carpenters Hartnäckigkeit dazu bei, Snowboarden im Mainstream zu vreankern und machte Burton zu einem Multi-Millionen-Dollar-Unternehmen. Bis heute hat Burton viele der bekanntesten Persönlichkeiten des Sports gesponsert, darunter Shaun White und Chloe Kim, sowie einen eigenen Snowboard-Wettbewerb gegründet, die Burton U.S. Open.

Vor seinem Tod kreierte Carpenter mit Mine77 eine limitierte Kollektion von Bekleidung und Ausrüstung, die mit technischen Elementen und innovativen Stoffen ausgestattet ist.

Burton ist ein privates Unternehmen, das keine Finanzberichte veröffentlicht, aber sein Jahresumsatz lag 2015 angeblich bei über 500 Millionen US-Dollar. Derzeit betreibt Burton über 30 Flagship-Stores in Amerika, Europa und Asien.

Carpenter hinterlässt seine Frau Donna sowie seine Söhne Timi, George und Taylor.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Sport
People