×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

C&A holt Mustang in die eigenen Filialen

Veröffentlicht am
today 12.10.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Win-Win-Situation: C&A hat einen ersten Partner für die eigene strategische Ausrichtung durch Sortimentserweiterung und der Integrationen externer Marken. Seit dieser Woche präsentiert Mustang eine Auswahl von Jeans und Basics auf eigens dafür gebrandeten Flächen in rund 30 Häusern des Modefilialisten.

In 30 Filialen ist der Denim-Spezialist jeweils mit zwei Flächen seit dieser Woche vertreten. - MUSTANG


Angekündigt hatte C&A den Plan zu solchen Partnerschaften, mit dem vor allem jüngeren Zielgruppen gewonnen werden sollen, bereits Anfang des Jahres. Die für beide Seiten hoch attraktive Premiere findet nun also mit Mustang statt, die damit einen starken Handelspartner gewinnen und ihre Positionierung im Denim-Markt ausbauen.

C&A kann andererseits so seine modische Spitze im Jeans-Bereich erweitern und neue Zielgruppen ansprechen. Wer in der Win-Win-Situation am stärksten profitieren wird, bleibt wohl abzuwarten. 

Erstmal präsentiert sich der baden-württembergische Denim-Spezialist nun ab sofort auf jeweils zwei 20 Quadratmetern großen Verkaufsflächen (Women/Men) in den rund 30 C&A Filialen in Deutschland sowie Filialen in Belgien, Österreich und den Niederlanden.

Angeboten werden zunächst drei verschiedenen Jeansmodelle in je vier Waschungen sowie Logo-Shirts in vier Farben aus der Basic-Kollektion (Women/Men).

"Wir bei Mustang glauben an eine perfekte Ergänzung beider Unternehmen, insbesondere durch die neue Strategie von C&A, die vom neuen CEO Alain Caparros erfolgreich umgesetzt wird", kommentiert Mustangs CEO Dietmar Axt die neue Partnerschaft.

C&A will dabei trotz Eigenmarken im Jeans-Bereich mit der Partnerschaft das eigene Denim-Angebot gezielt ausbauen, um vor allem Kunden ansprechen, die Wert auf Marken-Jeans legen.

"Kunden, die Wert auf hochwertige Markenprodukte legen, können wir ab sofort eine renommierte Jeansmarke anbieten. Wir sprechen neue Zielgruppe an und runden unser Jeans-Sortiment nach oben ab", erklärt Mohamed Bouyaala, Deutschland-Chef von C&A.

Trotz des neuen Produktumfeldes sollen die handelsüblichen Preislagen von Mustang auch an den neuen Standorten bestehen bleiben. 

Profitieren dürfte die Marke durch den Auftritt in den C&A-Filialen auch in Sachen Markenbildung: Das klassische Mustang-Logo sowie der Claim "True Denim" werden in den Schaufenstern der 30 Filialen ebenso prominent platziert wie ein "New and Now"-Hinweis auf Bannern, Teppichen und Aufklebern.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.