×
4 827
Fashion Jobs
CALZEDONIA HOLDING SPA
HR Retail Specialist (M/W/D) - Süddeutschland
Festanstellung · STUTTGART
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter (w/m/x) im Bereich Merchandise Management
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
WIESMANN PERSONALISTEN GMBH
People & Culture Manager
Festanstellung · MÜNCHEN
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PEEK&CLOPPENBURG KG HAMBURG
Area Manager (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
CALZEDONIA HOLDING SPA
Retail District Manager (M/W/D) – Calzedonia Group Raum Hamburg
Festanstellung · HAMBURG
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Veröffentlicht am
26.07.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

C&A und Zalando weiten ihre Zusammenarbeit aus

Veröffentlicht am
26.07.2022

C&A hat seine E-Commerce-Aktivitäten erweitert und wird Teil des Zalando-Partnerprogramms. Die Kooperation baut auf die bereits erfolgreiche Partnerschaft mit dem Omnichannel-Programm Connected Retail von Zalando auf.

Joris van Rooy, Chief Consumer & Digital Officer bei C&A Europe. - C&A


Mit direktem Zugriff auf das Logistiknetzwerk Zalandos nutzt C&A die Vorteile der Zalando Fulfillment Solutions (ZFS), um Bestellungen für Kundinnen und Kunden noch schneller und zuverlässiger abzuwickeln.
 
Eine kuratierte Auswahl für Frauen, Teenager, Männer und Kinder ist ab sofort im Zalando Fashion Store in Deutschland sowie in den Niederlanden, Belgien, Österreich, Frankreich und Italien erhältlich.

"Wir sind sehr zufrieden mit unserer Kooperation mit Zalando und wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit Zalando einen noch besseren Zugriff auf das Beste von C&A zu schaffen", sagt Joris van Rooy, Chief Consumer & Digital Officer bei C&A Europe.
 
Die Partnerschaft zwischen C&A und Zalando startete im Februar 2021 in Deutschland. Nach erfolgreichem Start erweiterte C&A die Connected Retail-Partnerschaft mit der Online-Plattform im Laufe des Jahres und expandierte in sieben weitere Märkte, darunter in die Schweiz, nach Österreich, Frankreich, Polen und Belgien.
 
"Connected Retail hat sich als ein wichtiges zusätzliches Element der Omnichannel-Strategie von C&A erwiesen. Wir wollen dort sein, wo die Verbraucher Mode einkaufen. Neben unseren eigenen Kanälen ist Zalando eine Plattform, die von modernen, mode- und nachhaltigkeitsorientierten Konsumenten frequentiert wird und daher perfekt zu uns passt", erklärte Martijn van der Zee, Chief Merchandise and Sourcing Officer bei C&A Europe, anlässlich der Connected Retail-Partnerschaft.
 
Für C&A kommt die Ankündigung zu einer Zeit des Wandels. C&A, das in 18 europäischen Ländern aktiv ist, kündigte im November letzten Jahres eine Reorganisation seiner Aktivitäten in den verschiedenen Hauptniederlassungen an, um ein "agileres und vereinfachtes Betriebsmodell" zu schaffen, und hat vor kurzem sein Führungsteam umgestaltet. Chief Selling & Markets Officer Eric Brenninkmeijer trat im Juni von seinem Posten zurück. 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 5,12 Milliarden Euro und erreichte damit wieder das Vorkrisenniveau, nachdem der Umsatz 2020 auf 4,08 Milliarden Euro gesunken war.

Zalando überschritt 2021 mit einem weiteren Umsatzanstieg von 29,7 % die 10-Milliarden-Euro-Marke, während das Ebit 468,4 Millionen Euro betrug. Der Konzern hatte kürzlich seine Prognosen für 2022 drastisch nach unten korrigiert, wobei das erwartete Wachstum von 16-23 % von der Unternehmensleitung auf 3-7 % gesenkt wurde.
 
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.