×
2 358
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Demand & Supply Omnichannel
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
21.02.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

C&A wehrt sich gegen Medienberichte über Vernichtung von Winterware

Veröffentlicht am
21.02.2021

C&A wehrt sich gegen Medienberichte, wonach die Modekette unverkaufte Winterware im großen Stil verbrennen lassen würde. Die Meldung wurden von "Focus Online" und dem "Wirtschaftskurier" gestreut und am Samstag von zahlreichen weiteren Medien (u.a. Merkur, HNA) übernommen. C&A will nun rechtliche Schritte einleiten.  

C&A wehrt sich gegen Behauptungen, unverkaufte Winterware verbrennen zu lassen. - Reuters


Die von Wirtschaftskurier und von Focus Online verbreitete Meldung, dass C&A unverkaufte Winterware verbrennen ließe, sei "schlichtweg falsch und entbehrt jeglicher Grundlage". Man verbrenne grundsätzlich keine unverkauften Neuwaren, heißt es seitens des Konzerns. 

Aufgrund der Schließung sämtlicher Filialen würde Winterware derzeit über den eigenen Onlineshop verkauft.

Als Ergänzung bietet C&A während des Lockdowns fast deutschlandweit "Call & Collect" an. Produkte können nach Anruf in einer Filiale abgeholt werden. Dies gilt auch für die laut des Unternehmens bei Kunden sehr gern angenommene "Überraschungstüte", die man im Rahmen des Call & Collect Services in Filialen bestellen und abholen kann. 

C&A hat einen Medienanwalt beauftragt, gegen die Urheber und Verbreiter dieser Falschmeldung und diejenigen Medien, die diese übernehmen, rechtliche Schritte einzuleiten. 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.