COS eröffnet noch in diesem Jahr Filiale in Islands Hauptstadt Reykjavik

Es war nur eine kurze Ankündigung, aber der schwedische Modehändler H&M gab am Dienstag bekannt, dass seine Marke COS in Island eingeführt werden soll.

COS

Bereits 2007 ging COS in Großbritannien an den Start. Die Lancierung in Island wird sich ähnlich wie die vorherigen Markteinführungen vollziehen. Vorerst werde eine Filiale in der Hauptstadt Reykjavík eröffnet. Das soll laut H&M "noch in diesem Jahr" passieren. Ein genauer Zeitpunkt steht bisher noch nicht fest.

Die geplante Eröffnung spiegelt das anhaltende Engagement von H&M hinsichtlich des Ausbaus physischer Stores wider, trotz der Herausforderungen, denen das Unternehmen in den vergangenen Jahren in Bezug auf die Steigerung seiner Filialumsätze gegenüberstand.

Die Marke COS hat sich seit ihrem Debüt vor fast 12 Jahren (in der Londoner Regent Street) als sehr beliebt erwiesen. Im Laufe der Jahre folgten daher Filial-Eröffnungen in Europa, Asien, den USA und dem Nahen Osten.

Während in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit für die Marken von H&M vor allem auf die neueren Namen gerichtet war, war COS weiterhin sehr aktiv was Store-Eröffnungen anbelangt. Ende vergangenen Jahres startete COS in Russland erstmals mit einer Eröffnung im Moskauer Einkaufszentrum Afimall. Auf einer Fläche von 540 Quadratmetern bietet der neue Store dort Womenswear, Menswear und Kidswear.

Übersetzt von Eva Bolhoefer

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN