CPD: Gallery mit stabilem Besucherergebnis

Pari: Die Gallery zieht nach dem gerade zu Ende gegangenen CPD-Wochenende eine zufriedene Bilanz ihrer Ausgabe für Frühjahr/Sommer 2020. Die Besucherzahlen in Kaltstahlhalle & Co liegen laut der veranstaltenden Igedo Company auf Augenhöhe mit 2018. Im vorangegangenen Sommer waren rund 6.500 Fachbesucher aufs Areal Böhler gekommen.

Impression von der Messe. - Igedo/Gallery

Das deutlich angepasste Konzept mit mehr Platz für Schuhe und Accessoires hat sich offenbar bewährt. Positive Feedbacks zur Qualität und Frequenz der Besucher konnte die Messe einfangen. 

"Wir sind sowohl mit der heute endenden, dreitägigen Kernlaufzeit als auch den beiden zusätzlich ergänzenden Rahmentagen durch das Showroom-Concept zufrieden und ziehen bereits jetzt Resumée: Auch in dieser Saison verläuft Gallery pari", erklärt Ulrike Kähler, Managing Director Igedo Company.

Besonders die gute Bilanz im Showroom-Bereich ziehe schon jetzt weitere Agenturen als kommende Neuaussteller an, heißt es seitens der Messe.

Wie gewohnt reges Order-Geschehen herrschte an den drei Kerntagen. - Igedo/Gallery

Für die kommenden Januar-Ausgabe will die Gallery ihr Profil durch eine überarbeitete CI und ein entsprechendes Logo weiter schärfen.

Als abgestimmtes Pendant zur Schwestermesse "Gallery SHOES", werde die Messe dann unter "Gallery FASHION" firmieren. Dies soll auch die 70-jährige Modexpertise der Igedo unterstreichen, heißt es aus Düsseldorf. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheMessenBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN