×
6 526
Fashion Jobs
FABLETICS
Online Marketing Manager
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Principal Engineer - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
MAINPOL GMBH
Sales Manager (Vertrieb) Online Marketplace (M/W/D)
Festanstellung · ALBERSHAUSEN
LINTIS GMBH
Teamleiter Personalreferent / HR Generalist (M/W/D)
Festanstellung · DORTMUND
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
Veröffentlicht am
04.03.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Calida Group verzeichnet Rekordergebnis in 2021

Veröffentlicht am
04.03.2022

2021 gehe als bisher größter Erfolg in die Firmengeschichte ein, heißt es seitens der Calida Group, die am Freitag ihre Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vorgelegt hat. Den Umsatz konnte der Schweizer Wäscheanbieter währungsbereinigt um 19,2 Prozent auf 298 Mio. CHF (ca. 295,5 Mio. Euro) steigern. Insgesamt erwirtschaftete die Gruppe einen bereinigten Betriebsgewinn von 24,3 Mio. CHF (+ 43 Prozent). Die Marge bei den Erlösen vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg auf 8,1 Prozent.

2021 war für den Schweizer- Loungewear- und Lingerie-Produzenten ein Rekordjahr. - Calida


Alle Marken erzielten ein zweistelliges Wachstum: Die Kernmarke Calida steuerte einen um 12.8 Prozent gesteigerten Umsatz von 152.7 Mio. CHF bei, gefolgt vom französischen Lingerie-Label Aubade mit 72.2 Mio. CHF (+28.8 Prozent) und Lafuma Mobilier mit 58.8 Mio. CHF (+27 Prozent). Auch die Umsätze, welche vor der Pandemie erwirtschaftet wurden, wurden von den Marken übertroffen.

Der Umsatzzuwachs im Online-Handel lag dank der stetigen Weiterentwicklung des E-Commerce der Gruppe bei starken 26.7 Prozent. Damit generierte die Gruppe über alle Marken hinweg bereits beeindruckende 80.2 Mio. CHF oder 27 Prozent des Gesamtumsatzes online. Das kontinuierliche Wachstum des Online-Geschäfts demonstriere erneut das Zukunftspotenzial der digitalen Vertriebskanäle, heißt es seitens des Unternehmens. Hier wachse man seit Jahren schneller als der Markt.

Der größte Beitrag zum operativen Gewinn stammt mit 47.5 Mio. CHF (+34.6 Prozent) abermals von der Kernmarke. Aber auch Aubae und Lafuma Mobilier konnten ihre Profitabilität mit 21,9 Mio. CHF (+47.6 Prozent) bzw. 18.4 Mio. CHF (+37.3 Prozent) deutlich steigern. 

"Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen konnten alle Marken das Jahr mit einem zweistelligen Umsatzplus und einem Geschäftsresultat deutlich über den Ergebnissen vor der Pandemie beenden. Erneut ausbezahlt haben sich der stetige Ausbau unseres Online-Handels und die nachhaltige Near-Shore-Produktion, die eine permanente Abdeckung der Kundenbedürfnisse ermöglichte. Die sehr positive Geschäftsentwicklung unserer Gruppe während der Pandemie wird in erster Linie von unserer loyalen Kundschaft getragen. Dank unseres attraktiven Markenportfolios und des äußerst soliden finanziellen Fundamentes verfügen wir über eine vielversprechende Ausgangslage für weiteres Wachstum", kommentiert CEO Timo Schmidt-Eisenhart den Jahresabschluss 2021.

 
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.