×
11 547
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Engineering Manager - Retail Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - B2B Inventory Management (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
OTTO (GMBH & CO KG)
Senior Online Marketing Manager | Schwerpunkt Paid Social Media (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Key Account Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES SE
Junior Merchandise Planner (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
INDITEX
HR Manager (M/W/D) Massimo Dutti & Zara Home
Festanstellung · HAMBURG
FALKE
Performance Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
COLUMBIA SPORTSWEAR COMPANY
Sales Representative - South-West Germany (Buying Groups)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
04.04.2014
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Calida: Umsatz wächst, Gewinn schrumpft

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
04.04.2014



Calida versucht sich mit eigenen Stores, wie hier in Frankfurt, unabhängiger vom Wholesale zu machen
Felix Sulzberger, CEO der Calida Gruppe, zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung im Geschäftsjahr 2013, da nicht nur die Marktpositionen der beiden Wäschemarken weiter gefestigt werden konnten, sondern auch, weil durch die Mehrheitsübernahme an der französischen Sportbekleidungsgruppe Lafuma eine Verdoppelung der Umsätze in 2014 winkt.
2013 konnte die Gruppe ihren Bruttoumsatz um 3,9% auf 211 Mio. Euro verbessern. Dabei entfielen 142,1 Mio. CHF auf Calida (+2,5%) und 68,9 Mio. CHF auf die französische Luxus-Lingeriemarke Aubade (+6,7%). Auch ergebnisseitig schlugen sich die Marken gut: Das operative Betriebsergebnis vor Sondereffekten lag bei 23,4 Mio. CHF, wobei die operative EBIT-Marge von Calida bei 15% und die von Aubade bei 12% lag. Nach Abzug der außerordentlichen Kosten für die Lafuma-Übernahme und Kosten für die Schließung von französischen Fabriken in 2006 und 2009 blieb ein EBIT von 21 Mio. CHF. Der Reingewinn betrug aufgrund der Übernahme mit 10,6 Mio. Euro nur noch die Hälfte des Vorjahresergebnisses von 20,6 Mio. Euro.
Aktuell besitzt die Surseer Holding nach mehreren Übernahmenstufen 59,9% an Lafuma. Doch die französische Sportbekleidungsgruppe ist eine Baustelle, wo Sulzberger erneut sein Restrukturierungstalent beweisen kann. Beschlossen wurden bereits der Abbau von 150 Stellen sowie ein neues Finanzierungskonzept. Dadurch soll Lafuma zumindest ein ausgeglichenes Ergebnis in 2014 erreichen, wenn sie erstmals im Schweizer Konzern konsolidiert wird.
Für die beiden Wäsche-Marken rechnet Calida mit einem soliden Ergebnis: Das Jahr wird wegen der aufgrund der zurückhaltenden Konsumentenstimmung in den Kernmärkten, insbesondere in Frankreich, wo sich die Wirtschaftslage verschlechtert habe, schwierig. In der Schweiz und in Deutschland, wo die Lage entspannter sei, sie die Wettbewerbssituation angespannt.

© Fabeau All rights reserved.