×
884
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Marketing Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Sports Marketing Operations
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Field Account Manager Golf Germany
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Sap Hcm Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce Payment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
Werbung
Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
05.02.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Canada Goose: Umsatz übertrifft Schätzungen dank hoher Nachfrage in China

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
05.02.2021

Canada Goose Holdings Inc übertraf am Donnerstag die Schätzungen für den Quartalsumsatz und den Gewinn, angetrieben durch einen Anstieg der Online-Verkäufe und eine erhöhte Nachfrage nach seinen Luxus-Parkas in China, was die in den USA notierten Aktien des Unternehmens um fast 21% steigen ließ.


Das Unternehmen setzt verstärkt auf den chinesischen Markt, um von den gestiegenen Ausgaben im Inland zu profitieren, da wohlhabende Verbraucher, die vor der COVID-19-Pandemie einen Großteil ihrer Einkäufe im Ausland tätigten, nicht mehr so frei reisen können wie früher.
 
Im Zuge dessen eröffnet Canada Goose neue Läden im Land und arbeitet mit der chinesischen Designerin Angel Chen für eine neue Kollektion zusammen.

"Wir verzeichneten ein starkes zweistelliges Wachstum in allen unseren Hauptmärkten, einschließlich China, und dieses Wachstum beschleunigt sich im vierten Quartal", erklärte Chief Executive Officer Dani Reiss in einem Interview mit Reuters.
 
"Der E-Commerce in China ist sehr stark, und Tmall ist eine großartige Plattform für uns."
 
Canada Goose – bekannt für seine teuren Parkas, die sowohl von arktischen Wissenschaftlern als auch Hollywood-Prominenten getragen werden – hat stark in seine Überseemärkte, einschließlich Europa, investiert und sein digitales Geschäft ausgebaut, um die Auswirkungen der pandemiebedingten Schließungen abzufedern.
 
"Unser europäisches Geschäft hat sich sehr gut entwickelt, unser Umsatz wuchs um fast 30 %... trotz der Auswirkungen von Ladenschließungen und internationalen Reisebeschränkungen", so Reiss.
 
Der weltweite E-Commerce-Umsatz stieg in dem am 27. Dezember beendeten Quartal um 39,3 % und verhalf dem in Toronto ansässigen Unternehmen zum ersten Mal seit Ausbruch der Pandemie zu einem Umsatzwachstum.
 
Der Nettogewinn fiel auf 107,0 Mio. C$ oder 96 kanadische Cents pro Aktie, verglichen mit 118 Mio. C$ oder 1,07 C$ pro Aktie im Vorjahresquartal.
 
Ohne Berücksichtigung von Sonderposten wies Canada Goose einen Gewinn von 1,01 C$ pro Aktie aus und übertraf damit die Schätzungen von 86 kanadischen Cents pro Aktie.
 
Der Umsatz stieg um 4,8 % auf 474,0 Mio. C$ (369,97 Mio. US-Dollar) und übertraf damit die durchschnittliche Analystenschätzung von 415,27 Mio. C$, wie aus den IBES-Daten von Refinitiv hervorgeht.

© Thomson Reuters 2021 All rights reserved.