×
1 135
Fashion Jobs
ADIDAS
Director HR - Till Mar 2022 - (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Merchandise Planner (Junior) (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Personalreferent / HR Manager Retail & Wholesale (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
SIDLER SA
Atelier Manager / New Opening / Luxury Brand / Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Successfactors / Hcm (M/W/D/)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum / Werkstudent Business Development (m_w_d)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Planning & Performance Management Operations Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Innovation Projects
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President HR Strategy (M/F/D)
Festanstellung · HERZOGENAURACH
C&A
Junior Manager Online Brand Marketing (Programmatics) (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
(Junior) CRM Campaign Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Ecommerce - Middleware
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Performance Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Head of CRM Campaigning & Loyalty (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Principal Global CRM, Customer Data & Analytics (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior CRM Product Owner (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Internal Audit IT
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager App (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Creative Direction & Brand Design - Originals&Style
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Concept&Storytelling + Colors&Materials
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager - Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.02.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Carolina Herreras Klassische Moderne in The Shed

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
11.02.2020

Es war ein brillantes Fashion-Statement der klassischen Moderne bei Carolina Herrera, das an einem tristen grauen Montag während der New Yorker Modewoche in einem neuen monumentalen Gebäude im Hudson Yards grandios in Szene gesetzt wurde.


Carolina Herrera - Herbst/Winter 2020 - Womenswear - New York - © PixelFormula


Der Ort des Geschehens: ein Gebäude an der West Side, das den ungewöhnlichen Namen "The Shed" trägt. Ein hoch aufragender, 60 Meter hoher Hightech-Raum und der ideale Schauplatz für eine mutige und schöne Herbst/Winter-Kollektion von Wes Gordon, dem 33-jährigen Designer des Hauses.
 
Carolina Herrera ist eine Marke, die für ihre aristokratische Raffinesse bekannt ist, und genau das war es, was Wes Gordon zeigte: Kleider à la Maid Marian [Robin Hoods Begleiterin, Anm. d. Red.], fließend, bodenlang, Umhänge mit präzisen Schnitten und edle trapezförmige Kleider in wunderbarer anthrazitfarbener Wolle.

Gordon spielte mit einer ganzen Reihe von Kleiderformen – Säulen-, Prinzessinen-, Empire- und Ballkleider. Sein Sinn für Proportionen war durchweg brillant, seine Zurückhaltung beeindruckend. Kaum ein Print in Sicht, bei dieser Kollektion ging es um Schnitt und Linie, und genau das machte es so erfolgreich.
 
Für den Tag ein sehr reines schwarzes Satin-Smoking-Kleid, das fast jeder Frau schmeicheln dürfte. Am Abend wird das ägäisch-blaue Strick-Säulenkleid garantiert Tausende Köpfe vedrehen.
 
Gordon begrüßte das Publikum unter großem Applaus, wobei die Gründerin der Marke neben Anna Wintour saß und als eine der ersten in die Hände klatschte.
 
"Alles sehr Carolina Herrera!" sagte Carolina Herrera gegenüber FashionNetwork.com. nach der Show.


Carolina Herrera - Herbst/Winter 2020 - Womenswear - New York - © PixelFormula


Dies ist ein Übergang, der reibungslos funktioniert. In nur zwei Jahren hat Gordon das Haus zu seinem eigenen gemacht. Dass die Dinge sehr gut laufen, konnte man an dem großen Lächeln auf dem Gesicht des Chefs Marc Puig erkennen, dessen katalanischer Clan auch Jean Paul Gaultier, Nina Ricci, Paco Rabanne und Dries Van Noten kontrolliert.

"Ich wollte eine reine Demonstration, ohne überflüssige Details. Konzentration auf das Wesentliche. Und ich habe den perfekten Ort gefunden, um es auszudrücken", erklärte Wes Gordon.
 
"Wissen Sie was? Die Wände auf einer Seite dieses Gebäudes können vollständig nach hinten gleiten und das ganze Gebäude wie eine riesige Klappe verschließen, um Energie zu sparen. Wir sollten uns mit den Interviews besser beeilen, sonst könnten sie uns einschließen", lachte er und nickte in Richtung zweier riesiger Stahlräder, die die Außenwand an Ort und Stelle hielten.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.