Carven ernennt Daphné Cousineau zum General Manager

Icicle setzt auf eine erfahrene französische Luxusmanagerin, um den Relaunch von Carven zu leiten. Daphné Cousineau, die 2017 als Vice President Europe zu Balenciaga kam, tritt dem französischen Unternehmen bei, das im Herbst 2018 von der chinesischen Gruppe Icicle übernommen wurde.

Daphné Cousineau - DR

Vor ihrem Eintritt in die Kering-Gruppe war Daphné Cousineau seit 2014 Global Sales Director von Lanvin und von 2007 bis 2014 Managing Director der französischen Valentino-Tochtergesellschaft.

Mit ihrer Ankunft bei Carven, die sie auf ihrem Linkedin-Pofil ankündigte, wie WWD berichtet, wird sie sich nun einer neuen Herausforderung stellen: die Umstrukturierung einer französischen Marke, die heute rund 50 Mitarbeiter beschäftigt, um ihr globales Wachstum vor allem in China voranzutreiben. Die erste Phase dieses Projekts begann bereits im Oktober 2018 unter der Leitung von Isabelle Capron, International Vice President der Icicle Fashion Group.

Während die Marke noch auf der Suche nach einem Creative Director ist, hat Carvens Studio eine Herbst/Winter-Kollektion entworfen. Kreationen, die einen Übergang vom Sommer in den vier französischen Boutiquen der Marke, die derzeit Stücke aus den Archiven der Marke verkaufen, gewährleisten und der Marke ermöglichen, ihr Netzwerk in China auszubauen. Im Frühjahr kündigte Icicle seinen Plan an, in den nächsten zwei Jahren rund 40 Filialen in China zu eröffnen.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterLuxus - Prêt-à-PorterPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN