×
2 000
Fashion Jobs
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
CRM Specialist
Festanstellung · BRESLAU
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
LIMANGO
Online Marketing Manager/ Brand Manager (M/W/D) / Influencer & Marketing Projects
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.09.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

CEO Victor Luis verlässt Tapestry

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
04.09.2019

Es scheint in den letzten Jahren zu einer Art Tradition in der Modebranche geworden zu sein, dass der CEO kurz nach der Veröffentlichung von nicht allzu guten Ergebnissen abtritt.

Tapestry Chairman, Jide Zeitlin, ist nun auch CEO - Tapestry


Am Mittwoch teilte Tapestry Inc., Inhaber von Coach, Kate Spade und Stuart Weitzman, das Ausscheiden von CEO Victor Luis mit. Vor wenigen Wochen erst hatte das Unternehmen seine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr gesenkt.

Der Nachfolger stammt aus den eigenen Reihen. Jide Zeitlin, Chairman des Unternehmens, wird die Position des CEO übernehmen, wobei er auch weiterhin die Rolle des Vorsitzenden des Verwaltungsrats innehat. Gleichzeitig wurde Susan Kropf, derzeit Mitglied des Verwaltungsrats von Tapestry, zum Lead Independent Director ernannt. Alle Ernennungen sind sofort wirksam.

Victor Luis war seit 2006 im Unternehmen und begann als CEO der japanischen Geschäfteinheit. In den letzten Jahren hat er daran gearbeitet, ein Unternehmen, das ursprünglich als Spezialist für hochwertige Handtaschen bekannt war, in eine Multibrand-Modegruppe zu verwandeln, die sich am erschwinglicheren Ende des Luxussektors positioniert hat.

Aber diese Transformation war nicht ohne Probleme; und sowohl die Integration von Stuart Weitzman als auch Kate Spade in das Geschäft verlief alles andere als nahtlos.

Dies hat den Aktienkurs des Unternehmens (und damit auch seine gesamte Marktkapitalisierung) belastet, da die Aktien jetzt die Hälfte des Preises aus der Zeit, als Luis den Posten des CEO übernahm, betragen.

Wie geht es nun weiter unter Zeitlin? Fest steht, dass er den Posten des CEO interimsweise übernimmt. Tapestry sagte am Mittwoch, dass "[er] mit mehr als 30 Jahren globaler finanzieller und operativer Erfahrung und mehr als einem Jahrzehnt Tätigkeit im Verwaltungsrat von Tapestry, die Geschäftsentwicklung aktiv vorantreiben wird, mit dem Ziel, langfristiges nachhaltiges Wachstum zu schaffen. Zu gegebener Zeit wird Herr Zeitlin mit seinen Verwaltungsratskollegen die Suche nach einem zukünftigen Chief Executive Officer leiten." Wann genau ist jedoch nicht bekannt.

Interessant ist auch, dass Luis noch vor wenigen Wochen, als die enttäuschenden Ergebnisse bekannt gegeben wurden, gesagt hatte, dass sich das Unternehmen kurzfristig nicht auf Akquisitionen konzentrieren werde. Es gab zuvor hartnäckige Gerüchte, dass das Unternehmen ein paar große Namen im Visier habe.

Luis hatte die Akquisitionsstrategie des Unternehmens maßgeblich vorangetrieben. Heute scheint die Gruppe jedoch vor neuen Käufen zurückzuschrecken.

Am Mittwoch sagte Kropf: "Der Vorstand bleibt dem Multibrand-Modell von Tapestry treu und erkennt gleichzeitig die Notwendigkeit an, unseren Fokus auf die Umsetzung zu schärfen. Angesichts der anhaltenden Stärke und Dynamik von Coach <<<25>>>– der größten Marke bei Tapestry bleibt es unsere oberste Priorität, die deutlich verbesserte Performance unserer übernommenen Marken voranzutreiben."

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.