×
2 138
Fashion Jobs
LE TANNEUR & CIE
E-Commerce Country Manager
Festanstellung · PARIS
JODA HEADHUNTING
Retail Area Manager (M/W/D) Raum Düsseldorf - Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
District Manager (M/W/D) South Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Logistics Supply & Demand Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacanter & Cloud (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager (Scm Fulfillment) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Fulltime - FO Rostock
Festanstellung · Rostock
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Einkauf (Remote Möglich)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Junior Operations Manager (M/W/D) Marktplatz - (Voll - Oder Teilzeit, Remote Möglich)
Festanstellung · MÜNCHEN
ABOUT YOU GMBH
(Senior) Buyer (M/W/D) Private Label
Festanstellung · BERLIN
ABOUT YOU GMBH
Buyer (M/W/D) Private Label
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Lead Product Line Manager Sportstyle Footwear (Lifestyle)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
13.11.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

CFDA Awards 2021: Christopher John Rogers und Emily Bode Aujla sahnen ab

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
13.11.2021

Am Mittwochabend wurden an einer Zeremonie mit hochkarätigen Gästen die Gewinner der diesjährigen Auszeichnungen des Council of the Fashion Designers of America (CFDA Awards) verkündet. Die beiden wichtigsten Preise gingen an Christopher John Rogers und Emily Bode Aujla.


Christopher John Rogers, CFDA Womenswear-Designer des Jahres - Photo: CFDA

 
Die Veranstaltung konnte in diesem Jahr wieder mit Live-Publikum organisiert werden und fand im Pool + Grill im Seagram Building an der Park Avenue in New York statt. Durch den Abend führte Emily Blunt.
 
Im Rahmen der Veranstaltung wurde der Designer Christopher John Rogers aus Brooklyn zum amerikanischen Womenswear-Designer des Jahres gewählt, während Emily Bode Aujla von Bode die Auszeichnung der amerikanischen Menswear-Designerin des Jahres entgegennehmen durfte.

Rogers, der für seine mutige Farbwahl bekannt ist, zählt unter anderem Michelle Obama und Rihanna zu seinen hochkarätigen Fans. 2020 wurde er vom CFDA zum amerikanischen Nachwuchsdesigner des Jahres gewählt.

Bode Aujla war 2017 die erste Designerin, die an der New York Fashion Week: Men’s teilnahm. Auch sie wurde 2019 bereits mit dem Nachwuchsdesigneraward des CFDA ausgezeichnet. Ihre 2016 gegründete Marke ist bekannt für die Verwendung von Secondhand-Materialien und ihre innovative Herangehensweise an die amerikanische Modekultur.

Der Preis des amerikanischen Accessoires-Designer des Jahres ging an Telfar Clemans von Telfar, der die Auszeichnung bereits zum zweiten Jahr in Folge entgegennimmt. Die ikonische Einkaufstasche von Telfar, die "Bushwick Birkin", hat sich als Must-have-Accessoire durchgesetzt, so dass sogar Oprah sie auf der Liste ihrer Lieblingsgegenstände des Jahres 2020 aufführte.

Weiter wurde der amerikanische Nachwuchsdesigner des Jahres gekürt, die Ehre ging in diesem Jahr an Edvin Thompson. Der Designer, der seine Herren- und Damenmodemarke Theophilio im Jahr 2016 gründete, machte sich einen Namen mit seinen leuchtenden Designs, deren Inspiration von seinen jamaikanischen Wurzeln stammt.

Der CFDA richtete seinen Blick auch über die Landesgrenzen hinaus und wählte den Kreativdirektor von Balenciaga und Mitbegründer von Vetements, Demna Gvasalia, zum CFDA International Women’s Designer des Jahres. Die britische Designerin Grace Wales Bonner erhielt das Herrenmode-Pendant des internationalen Preises.


Emily Bode Aujla, Preisträgerin des American Menswear Designer Awards 2021 des CFDA - Photo: CFDA


Zusätzlich zu diesen Designer-Preisen vergab der CFDA am Mittwochabend zahlreiche andere Auszeichnungen. Zendaya, die bereits im Oktober als die Modeikone 2021 des CFDA enthüllt wurde, nahm an der Veranstaltung teil, um ihren Preis entgegenzunehmen. Und der erste Face of the Year Award wurde der Schauspielerin Anya Taylor Joy überreicht.

Der Positive Social Influence Award ging an The Model Alliance und der Founder’s Award wurde Aurora James für die 15 Percent Pledge verliehen. Die Outdoor-Marke Patagonia wurde mit dem Environmental Sustainability Award geehrt.

Weiter zeichnete der CFDA Nina Garcia mit dem Media Award aus und der Geoffrey Beene Lifetime Achievement Award kam der Schneider-Legende Dapper Dan aus Harlem zu. Die Arbeit der malaysisch-amerikanischen Designerin Yeohlee Teng wurde mit dem Board of Directors’ Tribute Award gewürdigt.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.