Chanel kehrt mit Métiers d'Art-Show zurück nach Paris

Nach Hamburg und New York kehrt das Modehaus Chanel nach Paris zurück, um seine Métiers d'Art-Kollektion 2019/2020 zu präsentieren. Die Show findet am 5. Dezember in der französischen Hauptstadt statt. Es wird die erste Métiers d'Art-Kollektion sein, die vollständig von Virginie Viard entworfen wurde, die nach dem Tod von Karl Lagerfeld im Februar die kreative Leitung des Unternehmens übernommen hat.

Einer der Looks aus der Métiers d'Art-Kollektion, die nach der New Yorker Schau im Dezember in Seoul vorgeführt wurde - Chanel

Seit 2002 würdigt die Métiers d'Art-Kollektion das außergewöhnliche Savoir-faire der Kunsthandwerker und Partner-Manufakturen von Chanel, die innerhalb der Tochterfirma Paraffection zusammengefasst sind.

Den Veranstaltungsort hat Chanel bislang nicht genannt. Es könnte das Grand Palais sein, der bevorzugte Ort des Hauses, um seine Prêt-à-porter- und Haute Couture-Kollektionen zu präsentieren, ebenso wie das Ritz, ein Ort, der Coco Chanel sehr am Herzen lag und der als Kulisse für die Métiers d'Art-Show 2016 der Luxusmarke diente. Denkbar wäre auch, dass Chanel ein ganz neues Kapitel aufschlägt, indem es seine Kollektion in einem neuen Umfeld präsentiert.

Im vergangenen Jahr zeigte die Luxusmarke ihre Métiers d'Art-Kollektion im Metropolitan Museum of Art (Met) in New York. Eine Show, die hauptsächlich vom alten Ägypten inspiriert war und am Dienstag, den 28. Mai, in Südkorea mit einer neuen Inszenierung im Multi Culture Complex S Factory im Bezirk Seongdong wiederholt gezeigt wurde.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesModenschauenEvents
NEWSLETTER ABONNIEREN