×
6 460
Fashion Jobs
S.OLIVER
Ausbildung Als Fachinformatiker Für Systemintegration (M/W/D)
Festanstellung · ROTTENDORF
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
AEYDĒ GMBH
Operations Account Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Junior Global Category & Content Marketing Manager Women (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Product Manager - Checkout & Post-Shopping Experience (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
(Senior) Partner Consultant - Zms
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
21.09.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Chanel schließt Umstrukturierung als britisches Unternehmen ab

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
21.09.2022

Im Januar 2016 wurde die renommierte Chanel-Geschäftsführerin Maureen Chiquet entlassen. Zum selben Zeitpunkt erwähnte die Marke bei der Veröffentlichung der Jahresergebnisse die Veräußerung der britischen Filiale an eine andere Tochter-Einheit. Es ist der Anfang eines langen Umstrukturierungs-Prozesses, der dieses Jahr in der Ernennung von Alain Wertheimer an die Spitze des Verwaltungsrats des Mutterhauses Chanel Limited mündete. Wertheimer ist einer der größten Aktionäre der Gruppe, an der Seite seines Bruders Gérard Wertheimer. Dies brachte die neue investigative Plattform Glitz.paris der unabhängigen Pressegruppe Indigo Publications in Erfahrung.


Die jüngste Haute Couture-Show von Chanel für den Winter 2022 - © PixelFormula


Auf Anfrage von FashionNetwork.com sagte ein Sprecher von Chanel: "Die Entscheidung, aus Chanel Limited eine operative Holding zu machen, die allen Unternehmen von Chanel gemeinsam ist, wurde 2018 getroffen. Ziel war die Vereinfachung und Modernisierung unserer administrativen und juristischen Organisation sowie des Entscheidungszentrums, das sich bisher in New York befand".

Bereits bei dieser Übertragung im Jahr 2018 hatte Chanel verkündet, "die Struktur des Unternehmens mit der Schaffung der in London ansässigen Holding Chanel Limited vereinfacht und rationalisiert" zu haben. "Seit dem Sommer 2017 und wie wir bereits ab Juni bei der Präsentation der Jahresergebnisse ankündigten, ist Chanel Limited nun die Holding der Mehrheit der Chanel-Einheiten", so das Unternehmen. "Historisch gesehen gehörten diese Einheiten unterschiedlichen Holdings an".

Mit der Umstrukturierung wird das Unternehmen, das wie kaum ein anderes symbolisch für den Luxus à la française steht, zu einer britischen Marke. Die Entscheidung mag überraschen, zumal sie genau dann gefällt wurde, als das Land die ersten Schritte ging, um aus der Europäischen Union auszutreten. Das Modehaus aber verteidigt seine Wahl: "London war der passende Ort für ein internationales Unternehmen. London ist der zentral gelegenste Standort für unsere Märkte, nutzt die englische Sprache, wie sie heute innerhalb der Gruppe für alle internationalen Treffen verwendet wird und verfügt über starke Governance-Standards für Unternehmen".

Dennoch betont Chanel, dass die Marke "historisch französischen Ursprungs" bleibe und dass "die Chanel-Gruppe schon immer international war, in 110 Ländern vertreten, mit großen Einheiten in New York, Paris, Hongkong, Genf, Shanghai und Tokio". "Seit der Einrichtung des operativen und finanziellen Hauptsitzes in London investiert, rekrutiert und entwickelt sich Chanel in Frankreich sowie in den anderen Ländern, in denen die Gruppe präsent ist, weiter".

Heute befindet sich Chanel Limited (Chanel Ltd) im Besitz der Wertheimer-Familienholding Litor, die auf den Cayman-Inseln ansässig ist. Glitz erinnert daran, dass das Unternehmen "die Gesamtheit der Filialen der Gruppe weltweit kontrolliert und ihre Geschäfte auf globaler Ebene konsolidiert". Der Sitz befindet sich in einem Gebäude an der Bond Street, direkt über der Londoner Boutique der Marke.

Chanel erzielte 2022 einen Umsatz in Höhe von USD 15,6 Milliarden und einen Jahresüberschuss von USD 4 Milliarden. Seit Februar 2022 wird das Imperium in London von Leena Nair (ehemals für Unilever tätig), CEO von Chanel Ltd. Und von Alain Wertheimer in der Funktion des Exekutivpräsidenten geführt. Wie Glitz.paris betont: "Bruno Pavlovsky, Chanels Fashion Präsident in Frankreich (und vor Kurzem an die Spitze der Fédération de la Haute Couture et de la Mode berufen), ist nun das einzige Vorstandsmitglied von Chanel Ltd, das in Frankreich ansässig ist".

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.