×
967
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Chic Shanghai: Die Bekleidungsmesse stellt sich der Herausforderung des chinesischen Konsums

Veröffentlicht am
today 22.09.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die chinesische Bekleidungsmesse findet vom 25. bis 27. September im National Exhibition and Convention Center statt. Für diese September-Ausgabe, die traditionell kompakter ist als die März-Ausgabe, versammeln sich rund 690 ausstellende Unternehmen auf 60.000 Quadratmetern vor dem Hintergrund des Wirtschaftskriegs zwischen Peking und Washington.

Chic Shanghai


"Trotz des Handelsstreits mit den Vereinigten Staaten wächst der chinesische Markt weiter", erklären die Organisatoren, die Beijing Fashion Expo und die China World Exhibitions, und weisen darauf hin, dass der Inlandsmarkt den Umsatz in diesem Jahr um 3,5 % steigert und 5,3 Milliarden Dollar im Jahresverlauf erreichen werde. Damit wird der chinesische Bekleidungsmarkt, laut Nielsen-Institut, ab 2021 die USA einholen. Ein Anreiz für Chic, seine Transformation fortzusetzen – von einer Messe, die ursprünglich auf den Export chinesischer Produkte ausgerichtet war, hin zu einem Treffpunkt für chinesische und ausländische Marken, White Label oder nicht, und deren zukünftigen chinesischen Vertriebspartnern.

Die Messe behält ihre Aufteilung bei, mit dem "Urban View"-Bereich für Menswear und dem weiblichen Äquivalent "New Look", der "Heritage"-Zone für Leder- und Pelzprodukte, dem auf Design ausgerichteten "Impulse Showroom", dem "Secret Stars"-Raum für Accessoires und der schick gestalteten "Bags & Shoes"-Zone. Ganz zu schweigen von dem Bereich "Fashion Journey", welcher der internationalen Mode gewidmet ist. Hinzu kommen die vier "Shows in Show": der Raum für junge Mode "Chic Young Blood", die Kindermodenmesse "Chic Kidz", der High-End-Bereich "Chic Tailoring" sowie die Mini-Messe "Korean Preview".


Chic Shanghai


Auch auf dem chinesischen Markt zeigt sich der wachsende Wunsch der Verbraucher nach nachhaltiger Mode. Chic reagiert darauf mit dem Bereich "Sustainable Zone", der sowohl im Eingangsbereich als auch in der Nähe des Chic Fashion Forum vertreten ist. Verantwortungsbewusstes Handeln wird auch während der geplanten dreitägigen Konferenz diskutiert. Ein Treffen zwischen Fachleuten, das zudem Einblicke gibt in die Entwicklung personalisierter Modeangebote, die Bedeutung der künstlichen Intelligenz und Daten unter den Herstellern oder die neuen Absatzmärkte der chinesischen Vertriebsnetze, sowohl offline als auch online.

Vor einem Jahr zählte Chic 58.400 Besucher, nach einem Terminwechsel von Mitte Oktober auf Ende September. Somit findet die Veranstaltung nun früher in der Saison und eine Woche nach den Pariser Textilmessen (Première Vision und Texworld) statt. Eine Veränderung, der auch die Textilmesse Intertextile gefolgt ist, die vom 25. bis 27. September mit 4.400 Ausstellern erneut in direkter Nachbarschaft zur Chic stattfindet.