×
11 413
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Senior Manager Market Finance (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Legal Counsel Privacy & Technology Law (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES SE
Mitarbeiter IT-Helpdesk / IT-Support (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SNIPES SE
Head of Buying Accessories (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SNIPES SE
jr. Digital Content & Merchandising Manager (M/F/D) Italy
Festanstellung · KÖLN
SNIPES SE
Sachbearbeiter Qualitätsmanagement (M/W/D)
Festanstellung · WESSELING
SNIPES SE
HR Business Partner (M/W/D)
Festanstellung · WESSELING
SNIPES SE
Manager Experiential Marketing (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
FALKE
Praktikant Content-Management (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
BREUNINGER
Junior Einkäufer (M/W/D) HAKA
Festanstellung · STUTTGART
BREUNINGER
Digital CRM Marketing Manager:in Österreich & Schweiz // Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
24.03.2016
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

CHIC Shanghai: The New Normal

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
24.03.2016



CHIC Shanghai: Voll am Puls der Zeit mit dem Motto "The New Normal"
Auch wenn die Zeiten zweistelliger Wachstumszahlen für das Luxusgenre in China (vorerst) passé sind, zeigt sich doch noch enormes Wachstumspotential für das mittlere bis gehobene Segment. Einer Umfrage der Unternehmensberatung McKinsey zufolge, rechnet jeder zweite Konsument mit einem signifikanten Einkommenswachstum in den nächsten fünf Jahren. Gleichzeitig zeigt die Studie, dass der Großteil der Chinesen seine Konsumvorlieben verändert: Mehr Geld für Lifestyle- statt für Basis-Produkte. Sie werden damit immer wählerischer und präferieren bei Mode, Kosmetik oder Autos Premiumprodukte - am liebsten aus dem Ausland.
In Sachen Mode haben die Veranstalter der CHIC Shanghai die Zeichen der Zeit erkannt - sie forciert unter dem Motto „The New Normal“ die chinesische Mittelklasse, die auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis achtet. Zum dritten Mal fand die Modemesse in Shanghai statt. Insgesamt kamen 104.592 Fachbesucher während der drei Messetage. Das sind zwar weniger als im letzten März, dafür aber sei die Qualität der Besucher deutlich besser gewesen als bislang. „Der chinesische Markt wird immer niveauvoller und wir glauben, dass die Zukunft für uns in qualitativ hoher Mode für Chinas wachsende Mittelschicht liegt“, so Limin Ou, CEO von Peacebird, einer Retailmarke mit 3.850 Geschäften in China.
Die CHIC überzeugte Vertreter von Shoppingmals, Department Stores, Boutiquen, eTailern und Outletcentern mit einer klaren Struktur und einem stattlichen Markenportfolio. Viele chinesische Marken nutzten die Messe, um neue Marken einzuführen oder über einen Relaunch zu informieren. Viele europäische Länder, darunter auch Frankreich mit dem Pavillon ‚Paris Forever’ oder Deutschland mit dem German Pavillon präsentierten ausgewählte Hersteller, von denen die meisten mit ihrer Messeteilnahme durchweg zufrieden waren. „CHIC ist die richtige Plattform, um mit dem Modehandel in Kontakt zu kommen. Wir haben hier gute Erfahrungen gemacht, die geknüpften Kontakte müssen natürlich nachverfolgt werden. Wertvoll ist die Reaktion auf unsere Kollektion, auch von kleineren Händlern. Wir haben hier sehr viele Informationen zu unserem Produkt sammeln können und bestätigt bekommen, dass wir die richtige Preislage für den Markt gewählt haben. Sehr wertvoll war, dass wir mit unserem chinesischen Partner hier gewesen sind. Für uns ist die Präsenz im deutschen Pavillon der richtige Platz, hier kommen Besucher her, die gezielt nach deutschen Marken suchen“, sagte Benedikt Sauer, Export Manager von VAUDE. Für europäische Marken gibt es in China eine hohe Nachfrage, allerdings sei beim Export zu berücksichtigen, dass VK-Preise aus Europa in China bis zu sechsfach höher seien. Aus diesem Grund seien inländische Anbieter mit gleichem Preis-Leistungsverhältnis besonders zu berücksichtigen, weist Chen Dapeng, Head of CHIC hin.

© Fabeau All rights reserved.