×
719
Fashion Jobs
PUMA
Junior Purchaser Footwear
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager Business Process Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Business Planner (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · DRESDEN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · LEIPZIG
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · HAMBURG
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · KÖLN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · STUTTGART
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · DÜSSELDORF
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · BERLIN
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung · MÜNCHEN
PUMA
Junior Product Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Sales Planning Manager Central Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Junior Wholesale & Outlet Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Junior Wholesale & Outlet Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Marketing Manager Instore Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Ecommerce Product Manager Apps (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LIEWOOD A/S
Area Sales Manager DACH South
Festanstellung ·
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior Sales Executive (M/W/D) Luxury Sportswear Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Ecommerce User Experience Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Head of bu Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.01.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Chinesischer Investor erwirbt Mehrheitsbeteiligung an AMI

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.01.2021

Die Risikokapitalgesellschaft Sequoia Capital China hat eine strategische Mehrheitsbeteiligung am Kapital von AMI, der Pariser Marke des Designers Alexandre Mattiussi, übernommen.

Nicolas Santi-Weil, Managing Director von AMI, und Alexandre Mattiussi, President und Creative Director - Photo by Luc Braquet


Die Bedingungen der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben, allerdings teilte AMI mit, dass der Jahresumsatz "über" 50 Millionen Euro liegt, was einer Steigerung von mehr als 50 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.
 
"Diese Entwicklung steht im Einklang mit der Vision von Alexandre Mattiussi, dem Präsidenten und Creative Director der Marke, der weiterhin die kreative Leitung verantworten wird. Managing Director Nicolas Santi-Weil wird die Kontrolle über die Geschäfte des Unternehmens behalten", so AMI in einer gemeinsamen Erklärung mit dem neuen Eigentümer des Hauses.

Die strategische Investition ist die jüngste Übernahme einer Pariser Laufstegmarke durch einen chinesischen Investor, nach der Übernahme von Lanvin durch Fosun International im September 2005.
 
Sequoia Capital China ist eine Risikokapitalgesellschaft mit Sitz in Peking, die sich seit ihrer Gründung an mehr als 600 Unternehmen beteiligt hat – darunter JD.com, Alibaba, Meituan und Wanda Cinemas – allerdings bislang nicht an einer bekannten Modemarke.
 
AMI wurde 2011 von Mattiussi gegründet, einem in der Normandie geborenen Designer, der zuvor in den Menswear-Designstudios von Christian Dior und Givenchy arbeitete. Der Markenname bezieht sich auf die Initialen seines Namens und soll daran erinnern, dass Alexandre Mattiussi schon immer für seine eigenen Freunde (frz.: amis) kreieren wollte.
 
Dank der nonchalanten Eleganz seiner Kollektionen, die sowohl funktional als auch trendorientiert sind, erhielt er schnell Lob von den Kritikern und erzielte kommerzielle Erfolge. Er ist auch bekannt für seine Modenschauen an unerwarteten Orten – die letzte fand auf einem Lastkahn auf der Seine statt. Nach seinem Debüt mit Herrenmode brachte Mattiussi 2018 auch eine Damenkollektion auf den Markt und erntete erneut viel Lob für seinen modernistischen Stil und die erfolgreiche Übertragung seiner Ästhetik auf die Damenmode.
 
"Wir sind stolz darauf, einen starken und visionären Verbündeten willkommen zu heißen und gemeinsam ein neues Kapitel in der Entwicklung von AMI zu schreiben. Die Kombination aus der globalen Reichweite und der digitalen Expertise von Sequoia Capital China mit der Kreativität und Energie von AMI ist zweifellos eine großartige Mischung. Wir haben das gleiche Ziel: die Geschichte unserer Marke um eine neue Dimension zu erweitern. Alexandre und ich waren von ihrer Entschlossenheit überzeugt, uns als Unternehmer zu unterstützen und gleichzeitig die grundlegenden Werte, die uns ausmachen, zu verstehen und zu respektieren", so Nicolas Santi-Weil.
 
AMI verfügt derzeit über Flagship-Boutiquen in Paris, Großbritannien, China und Japan sowie über mehr als 350 Verkaufsstellen weltweit.

Ami - Alexandre Mattiussi - Frühjahr/Sommer2021 - Womenswear - Paris - © PixelFormula


"Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit AMI, einer der weltweit führenden Marken mit einer starken kreativen Kompetenz und Leidenschaft für Digitales, unter der Leitung von Alexandre Mattiussi. Diese Partnerschaft ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, führende internationale Luxushändler dabei zu unterstützen, ihre digitale Transformation und ihren lokalen Markteintritt zu beschleunigen", sagt Neil Shen, Manager von Sequoia Capital sowie Gründer und Managing Partner von Sequoia Capital China.
 
In der Mitteilung beschreibt sich Sequoia Capital als ein Team, das "wagemutige Gründer beim Aufbau legendärer Unternehmen unterstützt... von der ersten Idee bis zum Börsengang und darüber hinaus."
 
"Durch die Partnerschaft mit Sequoia Capital profitieren diese Unternehmen von der einzigartigen Community und den Erkenntnissen aus 49 Jahren Erfahrung. Als echte 'Unternehmer an der Seite von Unternehmern' konzentriert sich Sequoia Capital China auf drei Sektoren: TMT (Technologien, Medien, Telekommunikation), Consumer und Gesundheit. In den vergangenen 16 Jahren haben wir mit fast 600 Unternehmen in China zusammengearbeitet", fügte Sequoia Capital hinzu. 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.