×
2 359
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Demand & Supply Omnichannel
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
16.04.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Coach bestätigt Todd Kahn als CEO

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
16.04.2021

Nachdem Kahn seit Juli 2020 als Interims-CEO und Brand President der New Yorker Designer-Accessoires-Marke fungierte, wird er die Position an der Spitze des Labels nun dauerhaft übernehmen. Er wird an Tapestry-CEO Joanne Crevoiserat berichten.

Todd Kahn, CEO und Brand President von Coach - Photo: Coach

 
Kahn kam im Januar 2008 als Senior Vice President, General Counsel and Secretary zu Coach und bekleidete in der Folge eine Reihe von Positionen mit wachsender Verantwortung, darunter Chief Legal Officer, Company Secretary und Chief Administrative Officer.
 
Bevor er zu Coach kam, war Kahn von 2004 bis 2007 als EVP und COO bei Sean "Diddy" Combs' Marke Sean John tätig, nachdem er zuvor zwei Jahre lang die Rolle des Präsidenten und COO bei der Accessory Network Group innehatte. Der Manager, der einen BS in Business Management vom Touro College und einen JD von der Boston University School of Law besitzt, begann seine Karriere als Corporate Associate bei Fried Frank im Jahr 1988.

In ihrem Kommentar zu Kahns Ernennung lobte Crevoiserat die Führungsqualitäten des Managers während der Covid-19-Pandemie. Insbesondere hob sie die soliden Geschäftsergebnisse und die wachsende Dynamik der Marke hervor, die durch konzertierte Anstrengungen zur Gewinnung jüngerer Kunden und zur Beschleunigung der digitalen Entwicklung getragen wurde.
 
"Todd hat sowohl tiefe Branchen- als auch Unternehmenserfahrung und bringt eine einzigartige Balance aus Markenführung und kommerziellen Fähigkeiten mit", erklärte sie. "Ich bin zuversichtlich, dass er die richtige Person ist, um Coach zu führen und eng mit mir und dem Senior Management Team zusammenzuarbeiten, während wir unser Acceleration Program weiterentwickeln."
 
"Coach ist eine ikonische Marke mit einer bemerkenswerten 80-jährigen Geschichte und unglaublich talentierten Teams", fügte Kahn hinzu. "Ich fühle mich geehrt, die Marke zu führen und bin begeistert von den Möglichkeiten, die vor uns liegen, während wir weiterhin einen zweckorientierten, verbraucherzentrierten und datengesteuerten Ansatz umsetzen, um Innovationen über alle Kundenkontaktpunkte hinweg voranzutreiben."
 
Im zweiten Quartal, das am 26. Dezember 2020 endete, meldete Tapestry, zu dem auch die Marken Kate Spade und Stuart Weitzman gehören, einen Nettoumsatz von 1,69 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang von 7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Coach steuerte einen Umsatz von 1,23 Mrd. US-Dollar bei, was einem Rückgang von 4 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.
 
Der Nettogewinn von Tapestry für das Quartal belief sich auf 311 Millionen US-Dollar oder 1,11 US-Dollar pro verwässerter Aktie, verglichen mit 299 Millionen US-Dollar oder 1,08 US-Dollar pro verwässerter Aktie im Vorjahreszeitraum.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.