×
2 253
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Einkauf (Remote Möglich)
Festanstellung · MÜNCHEN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
VINOKILO
Senior Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
VINOKILO
Ecommerce Operations Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
NICOLEMOHRMANN.COM
Social Media Customer Service Manager
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Business Controller Indirect Procurement (M/F/D) 1
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Senior Legal Counsel - Employment Law (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Global Business Development Manager (M/W/D), Luxury Cosmetics Brand
Festanstellung · LUGANO
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Retail Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Technical Ecommerce Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Junior Supply Chain Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SALAMANDER
Product Content Manager (M/W/D) (Ref. : 2022-1296) - Mitarbeiter Onlineshop
Festanstellung · Wuppertal
PUMA
Junior Marketing Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ON RUNNING
Brand Ambassador Germany
Festanstellung · KÖLN
PEPE JEANS GROUP (OFFICE)
Retail Manager Hackett London
Festanstellung · BERLIN
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W/D)
Festanstellung · WUSTERMARK
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.02.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Columbia meldet Rekordumsatz für das Gesamtjahr nach einem herausragenden vierten Quartal

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.02.2022

Columbia Sportswear meldete am Donnerstag für das Gesamtjahr 2021 einen Anstieg des Nettoumsatzes um 25 Prozent auf einen Rekordwert von 3,13 Milliarden Dollar

Das in Portland, Oregon, ansässige Unternehmen teilte mit, dass der Umsatz im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal 2020 um 23 Prozent auf 1,13 Milliarden US-Dollar zulegte. Der Anstieg des Nettoumsatzes spiegelt die starke Verbrauchernachfrage wider, die das Wachstum im Direktvertrieb (DTC) und die höheren Großhandelslieferungen im Herbst 2021 ankurbelte, so das Unternehmen in einer Presseerklärung.

Der Jahresnettoumsatz stieg um 25 Prozent auf 3,1264 Milliarden US-Dollar und markiert damit ein Rekordjahr für das Unternehmen. - Columbia


"Die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das gesamte Jahr waren außergewöhnlich. Die finanziellen Rekordergebnisse spiegeln die Stärke unserer Marken und die enormen Anstrengungen und die Widerstandsfähigkeit unserer Mitarbeiter weltweit wider", sagte Tim Boyle, Chairman, President und Chief Executive Officer von Columbia Sportswear.

"Im Berichtsquartal führte die robuste Verbrauchernachfrage zu Ergebnissen, die unsere Finanzprognose weit übertrafen, angetrieben durch eine überdurchschnittliche DTC-Performance und ein äußerst vorteilhaftes Vollpreis-Verkaufsumfeld, was der Bruttomarge zugute kam. Während der gesamten Saison waren unsere Verkaufszahlen für den Herbst 2021 hervorragend, einschließlich der erfolgreichen weltweiten Einführung von Omni-Heat Infinity."

Der Nettogewinn für das Quartal stieg um 64 Prozent auf 157 Millionen US-Dollar bzw. lag bei einem verwässerten Gewinn von 2,39 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettogewinn von 95,8 Millionen US-Dollar bzw. 1,44 US-Dollar pro Aktie im Vergleichszeitraum des Jahres 2020.

Der Jahresumsatz wuchs um 25 Prozent auf 3,1264 Milliarden Dollar, verglichen mit 2,5016 Milliarden Dollar im Jahr 2020, und markiert damit ein Rekordjahr für das Unternehmen. Der Nettogewinn stieg um 228 Prozent auf 354,1 Millionen US-Dollar, der verwässerte Nettogewinn je Aktie lag bei 5,33 US-Dollar. 2020 betrug der Nettogewinn 108 Millionen US-Dollar bzw. 1,62 US-Dollar je Aktie.

Mit Blick auf die Zukunft sagte Columbia, dass der Nettoumsatz im Jahr 2022 voraussichtlich um 16 bis 18 Prozent auf 3,63 bis 3,69 Milliarden US-Dollar ansteigen werde, gegenüber 3,13 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021.

"Zu Beginn des Jahres 2022 konzentrieren wir uns darauf, die Wachstumschancen, die wir im gesamten Unternehmen sehen, zu nutzen und gleichzeitig den Druck auf die Lieferkette und die Inflation zu mindern", sagte Boyle.

"Unser starkes Markenportfolio ist gut positioniert, um aktive Menschen mit ihren Leidenschaften zu vereinen und von der Popularität von Outdoor-Aktivitäten zu profitieren."

Neben dem Namensgeber Columbia betreibt das Unternehmen die Marken PrAna, Sorel und Mountain Headwear.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.