Comma ordnet Geschäftsführung neu

Weiterer Ersatz auf Führungsebene in Rottendorf: Jens Herzig rückt an die Seite von CEO Sonja Blömker und wird zum 1. August als Geschäftsführer Sales die Verantwortung für den nationalen und internationalen Vertrieb von Comma (inklusive der Casual-Identity-Linie) übernehmen. Herzig folgt auf Armin Fichtel, der von seinem Interims-Posten zurücktritt und die DOB-Marke zuvor über viele Jahre mit aufgebaut hatte. 

Herzig wird neuer Vertriebschef von Comma. - S.Oliver Group
 
Zu Herzigs Hauptaufgaben werden der Ausbau der Vertikalisierung, die Weiterentwicklung des gesamten Vertriebsnetzwerkes sowie die Stärkung der Markendifferenzierung am POS durch die Optimierung von Planung, Präsentation und Bewirtschaftung, weltweit gehören.
 
"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jens Herzig einen sehr erfahrenen, charakterstarken und strategisch arbeitenden Profi der Modebranche für uns gewinnen konnten, der Comma schwerpunktmäßig in den Bereichen Vertikalisierung, Markendifferenzierung und Omnichannel-Vertrieb national und international weiter voranbringen wird", kommentiert Sonja Blömker die Ernennung Herzigs, der mit ihr künftig die Doppelspitze der Marke bilden wird. 
 
Herzig kommt von Gerry Weber, wo er seit 2007 diverse leitende Positionen verantwortet hat. Seit 2014 zeichnet er als Geschäftsführer der Life-Style Fashion GmbH für die Kernmarke und das Label Talkabout verantwortlich, dessen Markteinführung er auch geleitet hat.

Comma gilt als eine der am schnellsten wachsenden DOB-Marken auf dem deutschen Markt. Seit 2008 hat sich der Umsatz von 42 Millionen auf rund 250 Millionen knapp versechsfacht.

Die Kollektionen werden in über 25 Ländern an mehr als 2.500 Verkaufspunkten vertrieben. Das Vertriebsnetzt umfasst eigene Stores, Franchise-Stores, Shop-in-Shops sowie Online-Stores in Deutschland, der Schweiz und der EU. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN