×
685
Fashion Jobs
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Ecommerce Systems Manager
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Operations Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Affiliate Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
16.12.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Condé Nast: Anna Wintour wird Chief Content Officer

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
16.12.2020

Anna Wintour klettert auf der Condé Nast-Karriereleiter noch eine Stufe höher: Sie wurde zur internationalen Chief Content Officer des Medienunternehmens ernannt.


CFDA


Die langjährige Chefredakteurin der amerikanischen Vogue ist auch künstlerische Leiterin von Condé Nast. In Zukunft ist sie als Chief Content Officer und Global Editorial Director für die Inhalte der weltweiten «Vogue»-Ausgaben zuständig.

Christiane Mack war als Chief Content Operations Officer bislang für die Zusammenführung der kreativen Teams im Bereich Video, Digital und Print zuständig. In dieser Funktion ist sie auch weiterhin tätig, berichtet aber neu an Anna Wintour und Entertainment President Agnes Chu.

Die jüngste Ausbau von Anna Wintours Einfluss im Unternehmen erfolgt im Rahmen des neuen Umstrukturierungsprojekts von Condé Nast, das den Medienkonzern für das digitale Zeitalter fit machen soll. Das Unternehmen arbeitet seit der Zusammenführung von Condé Nast und Condé Nast International im November 2018 an der Erstellung eines globalen Betriebsmodells, um auch in Zukunft profitabel arbeiten zu können.

Das vergangene Jahr war für Condé Nast in finanzieller und sozialer Hinsicht schwierig. Wie viele andere Unternehmen in zahlreichen Branchen erlitt der Medienkonzern aufgrund der Covid-19-Pandemie finanzielle Einbußen, die es zu Entlassungswellen mit Hunderten von Betroffenen zwangen.

Im Sommer hatte das Unternehmen zudem mit Rassismus- und Diskriminierungsvorwürfen zu kämpfen. Nachdem ein "Brownface"-Foto des damaligen Chefredakteurs des Lebensmittelmagazins Bon Appetit aufgetaucht war, verkündete dieser aufgrund einer von Mitarbeitenden als diskriminierend bezeichneten Unternehmenskultur seinen Rücktritt. Kurz darauf schrieb Anna Wintour eine interne E-Mail, in der sie sich dafür entschuldigte "Bilder oder Geschichten veröffentlicht zu haben, die verletzend oder intolerant waren". Weiter bedauerte sie die mangelnde Diversität ihrer Teams in ihrer über 30-jährigen Karriere bei Vogue.

Parallel zu Anna Wintours Beförderung wurden bei verschiedenen Publikationen neue globale Chefredakteure ernannt, die verbleibenden globalen Marken sollen im Frühjahr 2021 nachziehen.

Amy Astley ist die neue globale Chefredakteurin von AD, Divia Thani kommt dieselbe Position bei Condé Nast Traveler zu und Will Welch übernimmt die Verantwortung über die globalen redaktionellen Inhalte von GQ.

Bei Vogue wird Edward Enninful Chefredakteur für die von Condé Nast bedienten europäischen Märkte, darunter Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland und Spanien.

Simone Marchetti wurde zur europäischen Chefredakteurin von Vanity Fair befördert. In dieser Funktion ist sie für die Vanity Fair-Ausgaben von Frankreich, Italien und Spanien verantwortlich. In den USA und in Großbritannien übernimmt Radhika Jones diese Aufgabe auch weiterhin.

Die stellvertretenden Chefredakteure von AD, Condé Nast Traveler und GQ sind Oliver Jahn, Jesse Ashlock und Adam Baidawi.

Die Zusammenführung der globalen Redaktionsteams der verschiedenen Marken soll eine solide Grundlage bilden, auf der alle Publikationen die beste Version ihrer globalen Story oder Inhalte erstellen, und diese spezifisch an jede regionale Ausgabe anpassen können, so Condé Nast. Die globalen Chefredakteure werden zusätzlich zu ihrer neuen globalen Markenverantwortung auch weiterhin die Ausgabe ihrer Publikationen in ihrem Heimmarkt überblicken.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.