Cordura kooperiert mit der Südwolle Group

Wolle trifft Nylon: Cordura und die Südwolle Group arbeiten künftig zusammen. Der Schweizer Spezialist für reißfeste Stoffe und der fränkische Wollgarn-Produzent kooperieren für die gemeinsame Herstellung verschiedener Textilkompostionen, die durch besondere Langlebigkeit überzeugen sollen. 

Die Cordura-Website. - Screenshot

Im Fokus der Garnkollektionen stehe eine Verbesserung von Reißfestigkeiten und Abriebresistenzen, wofür spezielle Mischungen aus Merinowolle, Yak und Nylon-6.6-Fasern gemischt würden, heißt es seitens der neuen Partner

Je nach Beschaffenheit sollen die Garne zum Stricken, Weben und Wirken geeignet sein. Dafür hat Südwolle spezielle Colora X Merino-Garne entwickelt, die von Cordura zu den neuartigen Combat-Wool-Textilien weiter verarbeitet werden. Dabei geht es vor allem darum, thermoriegulierende Eigenschaften und den Tragekomfort von Wolle mit der Strapazierfähigkeit von Nylon zu verbinden. 

Diese Garnkollektionen können ebenso für HAKA-Konfektion bis Schuluniformen, aber auch Outdoor- und Casualwear eingesetzt werden, so die Hersteller.

Laut Cindy McNaull, Global Cordura Brand & Marketing Director, wollen die Schweizer mit dem neuen kooperativen Ansatz auch ihr eigenes Wachstum vorantreiben.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

TextilInnovationen
NEWSLETTER ABONNIEREN