×
1 759
Fashion Jobs
BEELINE GMBH
Area Manager (w/m/d) Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
BEELINE GMBH
Area Manager (w/m/d) Bayreuth
Festanstellung · BAYREUTH
ADIDAS
Senior Business Analyst - Tech (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Head Office Product Operations (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Consultant (m/f/b) For Sap Ariba
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Connectivity Security (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager - Specialist Sports - Cycling
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director HR Business Transformation Programs (M/W/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
IT Technology Consultant -Tms (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Sap And Anaplan Planning Technology Consultant (m/f)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager - Statement (M/F/D) - (x 2)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising - Sustainability (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Enterprise Architecture - Business (M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Business Transformation Office (M/W/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Membership (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium/Dual Study Program Bachelor of Arts International Business th Nuremberg (w/m/d) 2022
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) - Enterprise Architecture
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Consumer Order Management
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Team Services (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Berlin
Festanstellung · Metropolregion Berlin/Brandenburg
ADIDAS
Senior Business Analyst Brand Finance - Originals Ftw (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.11.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Corneliani: Luigi Ferrando ersetzt Paolo Roviera als Geschäftsführer

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.11.2018

Das italienische Luxus-Herrenbekleidungsunternehmen Corneliani gab am 26. November 2018 einen Wechsel in der Geschäftsführung bekannt. Paolo Roviera, Verwaltungsratsdelegierter des lombardischen Unternehmens (was der Position des Geschäftsführers in Deutschland entspricht), hat seine Position, die er seit Juli 2016 innehatte, verlassen. Der Verwaltungsrat hat Luigi Ferrando einstimmig zu seinem Nachfolger ernannt. Der Manager verfügt bereits über Erfahrungen als CEO und CRO (Chief Restructuring Officer) in Unternehmen wie Welfare Co, Valota, Vitaldent oder Unopiù.

Paolo Roviera, ehemaliger Geschäftsführer von Corneliani - DR


Auf Nachfrage von FashionNetwork.com bestätigte das Unternehmen zudem die Entwicklungsziele gemäß den mit der Gründerfamilie verabschiedeten Richtlinien vom Juni 2016, als der Investmentfonds Bahrain Investcorp mit 51 % in das Kapital eintrat (der Unternehmenswert betrug rund 100 Mio. Dollar, 88 Mio. Euro, ed).

Der Fokus der Expansionsstrategie im Einzelhandel liegt auf den USA, einem der wichtigsten Märkte für High-End-Bekleidung, wo das Unternehmen mit einem Büro- und Showroom in New York präsent ist und die Eröffnung seines ersten Monobrand-Stores im Big Apple plant. Ebenfalls von großem Interesse ist Asien, ein Gebiet, in dem Corneliani mehrere von lokalen Partnern geführte Monomarken-Stores sowohl in China als auch in Japan hat und wo es neue Franchise-Läden plant. Zu den weiteren Expansionsprojekten im Einzelhandel gehören auch England und Russland.

Corneliani schloss 2017 mit einem Umsatz von 111 Millionen Euro ab, was dem Jahr 2016 entspricht, wovon 25 % auf Italien entfallen. Die Marke verfügt über ein Netzwerk von rund 100 Monomarken-Stores weltweit, darunter direkte und konzessionierte. Nach den Angaben des Unternehmens ist es das Dreijahresziel, 150 Verkaufsstellen zu erreichen, so dass der Einzelhandelsanteil mittelfristig 35-40 % des Umsatzes ausmache, gegenüber den derzeitigen 20 %.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.