×
2 972
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression Comms (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director - Brand Expression (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Direction (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Stella And Partnerships App/ Ftw - Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Social Media Manager*
Festanstellung · MÜNSTER
ADIDAS
Director Product Ownership Content & CRM (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Quality & Production Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Collaboration/m365 (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Manager Merchandising Kids (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Acc (x2)(f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Merchandising App (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising App (x8) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Merchandising Ftw (x4) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communications Running (m/f(d)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.03.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Coronavirus: Max Mara sagt Cruise Show in Sankt Petersburg ab

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.03.2020

Max Mara hat die am 25. Mai in Sankt Petersburg geplante Modenschau für die neue Cruise Collection abgesagt. Die Entscheidung folgt auf mehrere ähnlich begründete Absagen anderer großer Modehäuser.


Max Mara - Cruise Collection 2020 - Womenswear - Berlin - DR


Das Modehaus mit Sitz in Reggio Emilia traf die Entscheidung nachdem die ganze Region am Montag abgeriegelt wurde, um die Coronavirus-Pandemie zu bekämpfen. Max Mara betonte, es handle sich um eine logische Maßnahme, die nach dem Vorsichtsprinzip ergriffen worden sei.

Vor Max Mara entschieden sich bereits mehrere wichtige italienische Modehäuser zur Absage ihrer Cruise-Schauen in diesem Frühling. Dazu zählen Gucci und Versace, die ursprünglich eine Schau in den USA geplant hatten, Prada mit einer Show in Japan und Giorgio Armani in Dubai.

Die großen Modehäuser in Frankreich halten jedoch vorerst an ihren Cruise Shows fest. Christian Dior enthüllt seine neue Kollektion in Lecce und Chanel auf Capri. Auch Alberta Ferretti hat die am 22. Mai in Rimini geplante Resort Show nicht abgesagt.

In den vergangenen Jahren haben die zehn größten Modehäuser ihre Cruise Collections jeweils in möglichst exotischen Standorten enthüllt. Ziel der Schauen ist es, bei den traditionellen und sozialen ein hohes Interesse zu wecken und den kreativen Ruf der einzelnen Häuser zu unterstreichen. Im Vorjahr hielt Max Mara in dieser Top-10-Gruppe Einzug mit einer gefeierten Show in Berlin.

Italien ist das nach Italien am stärksten vom Coronavirus betroffene Land. Die italienische Regierung hat die Europäische Union und mehrere Mitgliedstaaten in der Bekämpfung der Pandemie der mangelnden Solidarität beschuldigt.

Sowohl Deutschland als auch Frankreich haben Exportbeschränkungen für medizinisches Schutzmaterial eingeführt. Berichten zufolge bot China Italien hingegen 1000 Beatmungsgeräte, zwei Millionen Atemschutzmasken, 20.000 Schutzanzüge und 50.000 Virentests an.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.