×
886
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Marketing Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Sports Marketing Operations
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Field Account Manager Golf Germany
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Sap Hcm Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce Payment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
Werbung
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.03.2020
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Coronavirus: Nach Nike schließt nun auch Adidas seine Geschäfte

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.03.2020

Der deutsche Sportbekleidungshersteller Adidas tut es seinem Konkurrenten Nike gleich und hat am Dienstag die Schließung von Geschäften als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie angekündigt.


Alle Adidas und Reebok Stores in Europa, Nordamerika und Kanada werden vorübergehend geschlossen, teilte das Unternehmen in einer per E-mail versandten Erklärung mit. In Europa werden die Geschäfte vom 18. bis 29. März geschlossen, in den Vereinigten Staaten und Kanada vom 17. bis 29. März.

"Bei Adidas haben die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Partner höchste Priorität", sagte der Konzern und fügte hinzu, dass die betroffenen Mitarbeiter trotz der Schließungen für ihre geplante Arbeitszeit bezahlt werden.

Die Konkurrenten Nike, Lululemon Athletica und Under Armour Inc. teilten am Sonntag mit, dass sie Geschäfte in den Vereinigten Staaten und anderen Märkten schließen werden, und folgten damit einer Reihe großer Einzelhändler, die auf diese Weise dazu beitragen wollen, die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Adidas sagte letzte Woche, dass es mit einem Umsatzrückgang von bis zu 1 Milliarde Euro im ersten Quartal im Großraum China und mit einem Rückgang von insgesamt mehr als 10% aufgrund der Pandemie rechne, einschließlich eines Rückgangs von etwa 100 Millionen Euro in Japan und Südkorea.

© Thomson Reuters 2021 All rights reserved.