×
1 450
Fashion Jobs
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
BEELINE GROUP
(Senior) Creative Buyer Sunglasses / Reader Glasses (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GROUP
(Senior) Creative Buyer Echtschmuck (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GROUP
Creative Buyer (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GROUP
Merchandise Planner (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GROUP
Area Manager Concessions (w/m/d) Region Erfurt
Festanstellung · ERFURT
Werbung

Coty ernennt Richard Jones zum globalen Chief Supply Officer

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 04.11.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Das New Yorker Kosmetikunternehmen Coty Inc. hat Richard Jones mit Wirkung zum 1. November zum neuen globalen Chief Supply Officer und Mitglied des Vorstands ernannt.

Covergirl


In der neuen Rolle wird Jones die Produktion, Planung, Logistik und Distribution leiten, während die Beschaffung eine separate, dedizierte Einheit bleiben wird, sagte das Unternehmen.

Er wird an Pierre Laubies, CEO von Coty, berichten und von Amsterdam aus tätig sein.

Jones bringt 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Operations und Supply Chain mit, zuletzt als Chief Supply Chain Officer und Vorstandsmitglied bei Keurig.

Während dieser Tätigkeit war er für die globale Produktversorgung verantwortlich und überwachte das Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltmanagement der Herstellungsprozesse von Keurig. Vor Keurig verbrachte Jones 18 Jahre bei L'Oréal, wo er in den Bereichen Progressive Operations, Manufacturing und Supply Chain tätig war und alle Beauty-Kategorien unterstützte. Er begann seine Arbeit in der Lieferkette bei Unilever.

"Wir freuen uns, [Jones] in unserem Team willkommen zu heißen, und seine Erfahrung, insbesondere im Bereich Beauty, wird der Schlüssel zum Fortschritt der Entwicklung unseres Unternehmens sein", sagte Laubies. "Diese Ernennung ist ein wichtiger Schritt zur Unterstützung unserer laufenden Transformation und unserer strategischen Roadmap für zukünftiges Wachstum. Die Reduzierung von Komplexität und Kosten wird die operative Führung vorantreiben und Möglichkeiten für Reinvestitionen und Gewinnsteigerungen eröffnen."

Die Ernennung folgt auf Cotys Aufnahme von Jimmy Choo Group Limited CEO Pierre Denis und Russel Reynolds Associates' Beatrice Ballini in den Vorstand im September.

Das Kosmetikunternehmen, zu dessen Portfolio Marken wie Covergirl, Rimmel London und Sally Hansen gehören, knüpft an einen erstmals im Juli angekündigten mehrjährigen Turnaround-Plan an, der Kostensenkungen und erhöhte Investitionen in Werbung vorsieht.

Nachdem das Unternehmen im August seine Jahresumsatzprognose angehoben hatte, gab es im Oktober bekannt, dass es den Verkauf seiner Professional Beauty Division und der damit verbundenen Haarmarken sowie seiner Aktivitäten in Brasilien in Betracht zieht. Nach Angaben des Unternehmens würden alle aus einem Verkauf resultierenden Mittel zur Schuldentilgung verwendet, wobei überschüssiges Barvermögen direkt an die Aktionäre geht. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.