Coty startet schüchtern an der Wall Street

New York (AFP) – Der US-Kosmetikkonzern Coty ist am Donnerstag verhalten an der New Yorker Wall Street gestartet. Mit einer Milliarde Dollar war es einer der bislang größten Börsengänge dieses Jahr in den USA.

Les parfums Chloé, une licence Coty

Die zum Preis von 17,50 Euro ausgegebene Aktie notierte am Ende des ersten Tages bei 17,36 Dollar, ein Fall von 0,80%. Insgesamt sollten 57,1 Millionen Anteilsscheine an der Wall Street platziert werden. Der Börsengang bringt Coty, kontrolliert von der deutschen Milliardärsfamilie Reimann, eine Milliarde Dollar ein. Laut der Gesellschaft Renaissance Capital ist er damit der drittgrößte Börsengang dieses Jahr in den USA nach den Arzneimitteln für Tiere von Pfizer, Zoetis (2,2 Milliarden Dollar) und der amerikanischen Filiale des niederländischen Versicherungsunternehmens ING (1,3 Milliarden Dollar).

Coty war 1904 von dem französischen Parfümeur François Coty in Paris gegründet worden, der die Branche revolutionieren wollte, indem er seine Produkte einem breiteren Publikum zugänglich machte. Ab 1912 eröffnete er Filialen in London und New York. Coty ist heute amerikanisch mit Sitz in New York. Es ist in mehr als 130 Ländern aktiv, beschäftigt etwa 10.000 Arbeitnehmer und hat im vergangenen Ende Juni 2012 geschlossenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 4,6 Milliarden Dollar gemacht. Die Parfüms machen immer noch ein bisschen mehr als die Hälfte seiner Erlöse aus (53%). Coty hält die Rechte für eine Reihe von Marken (Adidas, Calvin Klein, Cerruti, Chloé, Chopard) und produziert Flacons in Zusammenarbeit mit vielen Celebrities wie Jennifer Lopez, Sarah Jessica Parker, Madonna oder Beyoncé. Coty ist auch im Bereich Kosmetik (31% seiner Umsätze) und Hautpflegeprodukte (16%) aktiv und hat in den vergangenen Jahren mehrere Übernahmen getätigt. Seine Intentition im vergangenen Jahr Avon zu übernehmen ist allerdings trotz eines Angebots von 10 Milliarden Dollar gescheitert.

Copyright © 2019 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.

ParfümVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN