Coty verzeichnete im zweiten Quartal einen Umsatzrückgang von 4,8 %

Im zweiten Quartal des am 31. Dezember 2018 endenden Geschäftsjahres 2018/2019 verzeichnete der amerikanische Kosmetikkonzern Coty einen Umsatz von 2,51 Milliarden US-Dollar (2,21 Milliarden Euro), ein Minus von 4,8 %. Coty, das Marken wie O.P.I., Gucci, Wella und GHD in seinem Portfolio umfasst, verzeichnete zudem einen Nettoverlust von 960,6 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Gewinn von 109,2 Millionen US-Dollar im Vorjahr.

Coty meldet Umsatzrückgang und Verlust im zweiten Quartal - Instagram @cotyinc

"Aus finanzieller Sicht wird die Verbesserung der Bruttomarge unsere Priorität sein. Die Bruttomarge ist der Eckpfeiler des Unternehmens. Das bedeutet Ressourcen- und Kostenmanagement, Verbesserung der Produktlinien, Vereinfachung unseres Portfolios und unserer Formulierungen sowie den konsequenten Einsatz von Lean-Methoden in unseren Produktions- und Logistikbereichen", erklärt Pierre Laubies, Cotys CEO, der im November letzten Jahres die Nachfolge von Camillo Pane angetreten hat.

Während der Luxusbereich der Gruppe seinen Umsatz um 7 % auf 1,07 Milliarden US-Dollar steigern konnte, insbesondere dank der Entwicklung von Gucci, Marcs Jacobs und Burberry, sank der Bereich "Consumer Beauty" um 15 % auf 967,8 Millionen US-Dollar. Dieser Rückgang ist vor allem auf die schlechte Performance in den USA und Europa, aber auch auf anhaltende Störungen in der Lieferkette in Nordamerika zurückzuführen. Der "Professional"-Bereich verzeichnete einen Umsatzrückgang von 4 % auf 525 Millionen US-Dollar.

Cotys Umsatz in Europa, der 48 % des Konzernumsatzes ausmacht, ging um 7 % zurück und belief sich auf 1,2 Milliarden US-Dollar. In seinem Heimatmarkt blieb der Umsatz mit 741,8 Mio. US-Dollar jedoch stabil. In den ersten sechs Monaten des Jahres belief sich der Umsatz von Coty auf 4,54 Milliarden US-Dollar (3,98 Milliarden Euro), ein Rückgang von 6,8 %.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

BeautyBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN