×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

CPD: Supreme Women&Men bleibt am Bennigsen-Platz

Veröffentlicht am
today 30.01.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Supreme Group bleibt weitere fünf Jahre mit ihrer Women&Men-Messe am Düsseldorfer Bennigsen-Platz (Haus B1). Das teilte Geschäftsführerin Aline Müller-Schade im Rahmen eines Presse-Talks am Sonntag, 27. Januar, mit. "Wir freuen uns sehr über die positive Entwicklung in Düsseldorf und darauf, diese Erfolgsgeschichte fortzusetzen – wir bleiben Düsseldorf und dem B1 treu", so Müller-Schade. 

Impression vom Order-Geschehen. - SUPREME GROUP


Die Supreme Women&Men wird somit bis 2024 weiter im Rahmen der CPD jeweils im Januar und Juli stattfinden. 

Auch mit der gerade zu Ende gegangenen Ausgabe zeigt man sich zufrieden. Auf 5.000 Quadratmetern präsentieren internationale Hersteller und Agenturen bei der Supreme Women&Men im B1 am Bennigsenplatz fast 500 Kollektionen aus dem Premium-Segment.

"Wir haben hier einen Branchentreffpunkt geschaffen, bei dem Inspiration ebenso wichtig ist wie gezielte erste Order. Wir freuen uns deshalb erneut über eine starke Besucherfrequenz und zufriedene Aussteller", fasst Vanessa Frank, Projektleiterin der Supreme Women&Men Düsseldorf, die Messetage zusammen.

Annette Weber (links) und Gitta Banko (Mitte) mit Messechefin Aline Müller-Schade in der "Homebase". - SUPREME GROUP


In der weiter aufgewerteten "Supreme Homebase" diskutierten am Sonntag zudem die Fashion-Influencer Annette Weber und Gitta Banko das Thema "Influencer Marketing". Die ehemalige InStyle-Chefredakteurin Weber betonte das große Potenzial gerade für hochpreisige Marken: "Influencer Marketing hat sich zu einem seriösen und transparenten Kommunikationstool entwickelt, das für die Marken einen starken Mehrwert schafft: Die unmittelbare, individuelle und persönliche Ansprache der Zielgruppe durch Blogs und Social Media ist eine ideale Ergänzung zur klassischen Werbung – und wird weiter wachsen", so Weber. 

Gitta Banko, der auf Instagram über 320.000 Fashion Fans folgen, ergänzte: "Entscheidend dabei ist, dass wir zu den Marken passen und die Marken zu uns. Unsere Follower merken sehr schnell, wenn wir etwas präsentieren, zu dem wir nicht stehen – und wir verlieren sie. Die richtigen Partner zu finden ist deshalb für uns Influencer genauso wichtig wie für die Marken."

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.