×
2 470
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.07.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Crocs verzeichnet Rekordumsatz im zweiten Quartal und peilt Klimaneutralität bis 2030 an

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.07.2021

Crocs meldet für das zweite Quartal einen Umsatzanstieg von 93,3 % auf 640,8 Mio. US-Dollar (544,8 Mio. Euro) gegenüber 331,5 Mio. US-Dollar (281,67 Mio. Euro) im Vorjahreszeitraum. Zudem verkündet der in Broomfield, Colorado, ansässige Schuhhersteller ein ehrgeiziges neues Umweltziel.

Clogs aus der Zusammenarbeit von Crocs und Vera Bradley - Instagram: @crocs

 
Im zweiten Quartal, das am 30. Juni 2021 endete, verzeichnete Crocs ein besonderes Wachstum im Großhandelskanal, wo der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 112,1 % auf 307,3 Millionen US-Dollar (261,11 Mio. Euro) stieg, verglichen mit 144,9 Millionen US-Dollar (123,12 Mio. Euro) im zweiten Quartal 2020.

Der Direct-to-Consumer-Kanal (DTC) verzeichnete unterdessen einen Umsatzanstieg von 78,6 % auf 333,4 Mio. US-Dollar (283,29 Mio. Euro) und machte 52 % des Geschäfts aus. Im Vergleich zu 2019 beträgt das Wachstum sogar 86,4 %. Der Online-Umsatz von Crocs stieg im Vergleich zum Vorjahr um 25,4 % und macht nun 36,4 % des Gesamtumsatzes aus.

Aufgeschlüsselt nach geografischen Regionen erzielte Crocs die stärksten Zuwächse in Nord-, Mittel- und Südamerika mit einem Umsatz von 405,7 Mio. US-Dollar (344,72 Mio. Euro), was einem Anstieg von 135,6 % bei konstanten Wechselkursen gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020 entspricht. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) stieg der Umsatz des Unternehmens um 42,6 % auf 108,3 Mio. US-Dollar (92,2 Mio. Euro). In der Region Asien-Pazifik stieg der Umsatz bei konstanten Wechselkursen um 27,1 % auf 126,8 Mio. US-Dollar (107,74 Mio. Euro).
 
Der Quartalsgewinn von Crocs lag bei 319,0 Mio. US-Dollar (271,05 Mio. Euro) bzw. 4,93 US-Dollar pro Aktie (verwässert), gegenüber 56,6 Mio. US-Dollar (48,09 Mio. Euro) bzw. 0,83 US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
 
Insgesamt erreichte das Unternehmen im ersten Halbjahr einen Umsatz von 1,1 Mrd. US-Dollar (930 Mio. Euro), was einen deutlichen Anstieg gegenüber 612,7 Mio. US-Dollar (520,61 Mio. Euro) im ersten Halbjahr 2020 bedeutet. Der Nettogewinn betrug 417,4 Mio. US-Dollar (354,66 Mio. Euro) oder 6,35 US-Dollar (5,40 Euro) pro Aktie (verwässert), verglichen mit 67,6 Mio. US-Dollar (57,44 Mio. Euro) bzw. 0,99 US-Dollar (0,84 Euro) im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
 
Mit Blick auf die Zukunft erwartet Crocs für das dritte Quartal ein Umsatzwachstum zwischen 60 und 70 %. Im dritten Quartal 2020 lag der Umsatz bei 361,7 Mio. US-Dollar. Angesichts der starken Ergebnisse im 2. Quartal hat das Unternehmen zudem seine Prognosen für das Gesamtjahr angehoben und erwartet nun einen Anstieg des Jahresumsatzes in der Größenordnung von 60 % bis 65 % im Vergleich zu 1,386 Milliarden Dollar (1,18 Milliarden Euro) im Vorjahr.
 
Darüber hinaus gab Crocs bekannt, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, bis 2030 klimaneutral zu werden. Die Strategie des Unternehmens konzentriert sich auf die Reduzierung der CO2-Äquivalent-Emissionen der Kategorien 1, 2 und 3, d.h. der direkten Emissionen sowie der indirekten Emissionen, die durch den Verbrauch von eingekaufter Energie oder durch die gesamte Wertschöpfungskette verursacht werden.
 
In der Praxis bedeutet dies einen Übergang zur Verwendung nachhaltiger Materialien durch die Minimierung von Verpackungen, einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und die Erforschung innovativer Lösungen für das Produktrecycling.
 
"Wir sehen weiterhin eine starke Verbrauchernachfrage für die Marke Crocs weltweit", kommentierte Crocs CEO Andrew Rees in einer Mitteilung. "Ich bin überzeugt, dass wir ein nachhaltiges, hochprofitables Wachstum erzielen können und gleichzeitig einen positiven Einfluss auf unseren Planeten und unsere Communities haben können."

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.