×
2 470
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Veröffentlicht am
15.09.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Crocs will mit der Einführung eines neuen biobasierten Materials Emissionen reduzieren

Veröffentlicht am
15.09.2021

Das in Broomfield, Colorado, ansässige Schuhunternehmen Crocs macht mit der Einführung einer neuen biobasierten Version seines firmeneigenen Croslite-Schaumstoffs, die Anfang 2022 weltweit in die Regale kommen soll, den ersten großen Schritt in Richtung seines Netto-Null-Emissionsziels.

Produkte, die das neue biobasierte Croslite-Material enthalten, werden voraussichtlich Anfang 2022 in den Handel kommen - Photo: Crocs


Das neue biobasierte Croslite wurde in Zusammenarbeit mit dem globalen Materialforschungsunternehmen Dow entwickelt und besteht aus nachhaltig gewonnenen Abfällen und Nebenprodukten, die mithilfe der Ecolibrium-Technologie umgewandelt werden. Crocs ist die erste Schuhmarke, die diese Technologie einsetzt und behauptet, sie biete "all den Komfort, den Sie von Crocs gewohnt sind, aber mit viel weniger CO2".
 
Das Material wird in bestehende Crocs-Designs eingearbeitet, darunter auch in den mittlerweile kultigen klassischen Clog, und ist Teil der Bemühungen, den CO2-Fußabdruck jedes Crocs-Schuhs um 50 % zu reduzieren. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass seine Entscheidung, das neue Material in seinen bestehenden Produkten zu verwenden, anstatt eine eigene nachhaltige Produktlinie zu schaffen, zu schnelleren Fortschritten bei der Reduzierung der Emissionen führen werde.

"Indem wir bei unserem Kultprodukt beginnen, machen wir einen mutigen Schritt nach vorn, um Schuhe mit einem geringeren CO2-Fußabdruck zu schaffen, und machen es gleichzeitig unseren Partnern und Verbrauchern leicht, sich uns auf unserem Weg zu Netto-Null anzuschließen", sagte Crocs CEO Andrew Rees in einer Mitteilung.
 
Crocs kündigte im Juli an, bis 2030 eine emissionsfreie Marke werden zu wollen, und das Unternehmen plant außerdem, bis Ende 2021 zu 100 % vegan zu werden. Wie die Marke betont, haben ihre klassischen Clogs bereits einen relativ geringen CO2-Fußabdruck von etwa 3,94 kg CO2-Äquivalent pro Paar, aber die Einführung des neuen biobasierten Crosslite soll dazu beitragen, diesen Wert noch weiter zu senken.
 
Darüber hinaus erforscht das Unternehmen nach eigenen Angaben derzeit nachhaltige Alternativen für seine Verpackungen sowie Möglichkeiten zur Verlängerung der Lebensdauer seiner Clogs durch Initiativen wie Verbraucherspenden, Recycling- und Re-Commerce-Programme. Crocs ist außerdem dabei, seine Büros und Vertriebszentren auf erneuerbare Energiequellen umzustellen.
 
Im zweiten Quartal, das am 30. Juni 2021 endete, erzielte Crocs einen Umsatz von 640,8 Millionen US-Dollar, was einer Steigerung von 93,3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Quartalsgewinn des Unternehmens belief sich auf 319,0 Millionen US-Dollar bzw. 4,93 US-Dollar pro Aktie (verwässert).

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.