Czapek & Cie kommt mit neuem Uhrenmodell zurück

Der Schweizer Uhrenhersteller kommt mit einer neuen Uhr mit manuellem Werk zurück. Das Einstiegsmodell ist eine Komplikationsuhr mit einem proprietären, manuell aufgezogenen Manufaktur Uhrwerk, einer sieben Tage haltenden Gangreserve und einem Czapek typischen Doppelzeiger. Im ersten Jahr werden lediglich 250 Stück davon hergestellt.

N°27 Quai des Bergues kommt zu einem Preis von 14.900 Euro. - Czapek & Cie

Czapek & Cie wurde 2013 von dem Unternehmer Harry Guhl in Partnerschaft mit Xavier de Roquemaurel und einem Uhrmacher, der vorerst anonym bleiben möchte, erneut ins Leben gerufen. Die Uhren werden per Subskription und über ausgewählte Händler erhältlich sein. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Genf, Schweiz. 

Der Firmengründer François Czapek war ein in Tschechien geborener, polnischer Uhrmacher, der sich 1832 in Genf in der Schweiz niederließ. 1839 gründete er mit seinem Landsmann, dem Polen Antoni Patek, die Uhrenmanufaktur Patek, Czapek & Cie. Als ihre Partnerschaft 1845 endete, gründete Francois Czapek die Firma Czapek & Cie.

Im Frühjahr 2015 haben Uhrenliebhaber dem Unternehmen einen Betrag von 500.000 CHF zur Verfügung gestellt, um im Oktober seine ersten Uhren ausliefern zu können. Jetzt möchte das Unternehmen ganze 1 Million CHF durch eine Crowd-Funding-Kampagne mit einer internationalen Multiplattform aufbringen - das ist erste Mal für eine Marke der Haute Horlogerie.

"Czapek verdient es, wiederbelebt zu werden. Er war einer der großen Uhrmacher des 19. Jahrhunderts, der brillant feinste Mechanik mit äußerst raffinierter Ästhetik verband", so Xavier de Roquemaurel, CEO des Unternehmens.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

UhrenKampagnen
NEWSLETTER ABONNIEREN