×
1 860
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
25.04.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Dänische Einzelhändler boykottieren Schuhhersteller Ecco wegen seiner Präsenz in Russland

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
25.04.2022

Mehrere der größten dänischen Einzelhändler und Online-Shops sowie das schwedische Unternehmen Boozt haben den Verkauf von Ecco Produkten gestoppt, nachdem der dänische Schuhhersteller beschlossen hatte, seine Geschäfte in Russland offen zu halten.

Reuters


Das Familienunternehmen Ecco hat seine mehr als 250 Geschäfte in Russland offen gehalten, obwohl viele andere globale Modemarken wie Nike und Adidas ihre Aktivitäten in dem Land seit dem Einmarsch in die Ukraine vor zwei Monaten eingestellt haben.
 
Der schwedische Online-Shop Boozt, der mehr als 700 Modemarken vertreibt, erklärte gegenüber Reuters, dass er nach der Eskalation des Konflikts in der Ukraine keine neuen Bestellungen mehr bei Ecco aufgeben werde.

Fünf dänische Einzelhändler und Online-Shops, darunter Intersport, teilten Reuters mit, dass sie den Verkauf von Ecco Produkten eingestellt haben oder keine neuen Bestellungen bei dem Unternehmen mehr annehmen werden.
 
Auf eine Bitte um Stellungnahme reagierte Ecco bislang nicht.
 
"Ein Kernwert unserer Kultur ist, dass wir uns gut um unsere Mitarbeiter kümmern. Das ist entscheidend für uns und der Grund, warum wir in Russland bleiben", sagte Geschäftsführer Panos Mytaros letzten Monat der Zeitung "Berlingske".
 
"Wir müssen realistisch sein und zugeben, dass ECCO eine sehr kleine Rolle in der russischen Wirtschaft spielt. Öl und Gas zum Beispiel sind viel wichtiger. Wir verlieren Geld mit unserem Russlandgeschäft und werden daher keine Körperschaftssteuer zahlen", sagte er.
 
Das Unternehmen werde potenzielle neue Sanktionen befolgen, die es unmöglich machen könnten, seine Aktivitäten in Russland fortzusetzen, so Mytaros.
 
Ecco, das weltweit rund 2.200 Geschäfte betreibt, erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro.
 
Der dänische Schuheinzelhändler Skoringen hatte beschlossen, Ecco Produkte in seinen Regalen zu behalten.
 
"Was wir in unseren Regalen haben, hat nichts mit dem russischen Krieg zu tun. Sie wurden vor acht Monaten von einem dänischen Zulieferer gekauft", sagte der Geschäftsführer von Skoringen, Frank Sorensen, gegenüber Reuters.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.