Deckers Outdoor: Exzellentes letztes Quartal hebt Jahresergebnis

Ugg + 18 Prozent, Sanuk + 45 Prozent, Teva + 14 Prozent. Im letzten Quartal seines Ende Dezember schließenden Geschäftsjahres haben die Marken von Deckers Outdoor gute Umsatzverbesserungen eingebracht. Insgesamt hat die Schuhmarkengruppe in diesen drei Monaten 19 Prozent mehr Umsatz gemacht (553 Mio. Euro = 736 Mio. Dollar).
Ugg verzeichnet knapp 10 Prozent mehr Umsatz in 2013 im Vergleich zu 2012 (Foto: Ugg)

Das letzte Quartal ist besonders wichtig, es lässt Rückschlüsse auf die aktuelle Lage zu. Mehr als 42 Prozent des Gesamtjahresumsatzes setzte der Konzern in den Monaten Oktober bis Dezember um.

Insgesamt verzeichnete Deckers Outdoor einen Umsatz von 1,13 Mrd. Euro und wächst damit um 10 Prozent im Vergleich zu 2012, die Bruttomarge wächst von 44,7 auf 47,3 Prozent.

Ugg wächst um 10 Prozent auf 942 Mio., Sanuk um 8 Prozent auf 74 Mio. und Teva bleibt stabil bei 84 Mio. Das größte Wachstum verzeichnet der Bereich „sonstige Marken“ mit einem Plus von fast 86 Prozent auf 29 Mio. Euro. Besonders die Running-Marke Hoka One One ist für diesen Anstieg verantwortlich.

Der Retail wächst um 33 Prozent auf 238 Mio. Euro Umsatz, der Konzern hat im vergangenen Jahr 40 neue Stores eröffnet. Im letzten Quartal liegt der Umsatz auf vergleichbarer Fläche bei +6 Prozent.

Auch online wurden neue Shops in bisher noch nicht erschlossenen Ländern eröffnet. Der E-Commerce legt um knapp 30 Prozent auf 123 Mio. Euro zu.

Den Großteil des Umsatzes macht die Gruppe in ihrem Herkunftsland (+ 7 Prozent auf 755 Mio. Euro). Aber auch international sieht es mit + 17 Prozent auf 373 Mio. Euro gut aus.

Für 2014 erwartet der Konzern ein Plus von 10 Prozent (+ 9 Prozent für Ugg, + 5 Prozent für Teva, + 10 Prozent für Sanuk, die sonstigen Marken sollen 47 Mio. Euro Umsatz machen).

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN