Deckers: Schwieriges letztes Quartal und Vertriebsänderung in Deutschland angekündigt

Deckers übernimmt ab Juli den für Deutschland und Österreich verantwortlichen Vertriebspartner Wave & Motion Sport und Mode Vertriebs GmbH, das teilt der Eigentümer von Ugg bei der Veröffentlichung seiner Quartalszahlen mit. An der Struktur der Agentur wird sich nichts ändern.

Im letzten Quartal, das im März schloss, verzeichnete Ugg ein gutes Umsatzwachstum im Vergleich zur Vorjahresperiode. Der Erlös der Marke stieg um 16 Prozent auf 143 Mio. Euro und befeuert den Umsatz des gesamten Konzerns Deckers.
Ugg treibt den Wachstum von Deckers voran.

Das amerikanische Unternehmen machte ein Umsatzplus von knapp 12 Prozent auf 213 Mio. Euro (295 Mio. US-Dollar). Die Dynamik von Ugg verbirgt jedoch die Ergebnisse von Sanuk (-1 Prozent auf 22 Mio. Euro) und der Outdoor-Marke Teva (-9 Prozent auf 34 Mio. Euro). Positiv ist, dass sich dank der Integration der Running-Marke Hoka One One der Bereich „Andere Marken“ um 84 Prozent auf 14 Mio. Euro verbessert.

Deckers gibt außerdem an, dass sich der Erlös im Direct-to-Consumer um knapp 17 Prozent auf vergleichbarer Fläche verbessert hat. Der Gesamtumsatz der Verkaufspunkte erreicht 58 Mio. Euro und steigt damit um 26 Prozent, bereinigt um 4 Prozent. Der E-Commerce wächst mit 28 Mio. Euro um 45 Prozent.

Das Unternehmen betont außerdem die gute Verbesserung der Bruttomarge, die von 46,8 Prozent auf 48,9 Prozent stieg. Da die Gruppe aber besonders in sein Filialnetz investiert hat, fällt das Ergebnis auf -294.000 Euro im Vergleich zu +1,94 Mio. Euro im Vorjahr.

Das letzte Quartal war steuerlich eine Übergangsphase für den Betrieb, der sich dazu entschieden hat, sein Geschäftsjahr fortan im März zu beenden. Das Geschäftsjahr 2014/15 hat für ihn also gerade begonnen. Aufgrund guter Vororderzahlen sind die Erwartungen für das kommende Jahr hoch. Insgesamt soll der Umsatz um 13 Prozent steigen, Ugg um 11 Prozent genauso wie Teva, Sanuk soll 15 Prozent mehr Umsatz machen. Die anderen Marken sollen 50 Mio. im Gegensatz zu 35 Mio. im Vorjahr umsetzen. 35 Store-Eröffnungen sind geplant.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN