×
3 069
Fashion Jobs
ESPRIT
Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Analyst Commercial Finance Europe Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Data & Insights (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
SCHUH MÜCKE
Einkäufer Für Die Bereiche Sport Und Outdoor
Festanstellung · BAMBERG
BIRKENSTOCK GROUP B.V. & CO. KG
Product Line Manager (M/F/D) Women & Kids
Festanstellung · KÖLN
ADIDAS
Sales & Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communication (M/F/D) Football Teamwear - Europe Brand Adidas
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
SHISEIDO
HR Business Partner (M/W/D) Schwerpunkt Recruiting, Zunächst 1 Jahr Befristet
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
08.10.2021
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Deenys Dutzend: Die 12 besten Schauen der Saison

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
08.10.2021

Die internationale Laufstegsaison endete diese Woche nach vier Wochen mit Schauen in vier Modemetropolen. Da ausländische Redakteure nicht nach New York reisen konnten, haben wir die 12 wichtigsten Kollektionen ausgewählt, die in dieser Saison auf den Laufstegen in Europa zu sehen waren.

AZ Factory


Photo: - FashionNetwork.com



Der Höhepunkt der Saison, wenn auch die letzte Show, war die Hommage von 45 Designern an den verstorbenen Alber Elbaz in einer gemeinsamen Show, die viele zu Tränen rührte. Selten ist eine so anspruchsvolle und wettbewerbsintensive Branche wie die Modebranche auf so bewegende Weise zusammengekommen, um einem viel vermissten Kollegen und einer wahren Designergröße ihren Respekt zu erweisen. Außerdem wurde eine zweite Kollektion, die von Albers Atelierteam für AZ Factory entworfen wurde, mit viel Beifall bedacht – ein Hinweis darauf, dass Elbaz' junges Haus eine glänzende Zukunft bevorstehen könnte.

Loewe




Loewe - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Paris - © PixelFormula



Beim Verlassen der jüngsten Loewe-Show, die in einer Reithalle in der Garde Republicaine in Paris stattfand, hörte man den mit Abstand größten Beifall von allen Kollektionen. Von den Tetraeder-Kleidern aus Metallskulpturen bis hin zu den brillanten High Heels auf umgedrehten Rosen oder Spiegeleiern – diese Show regte zum Nachdenken an.
 

Balenciaga


Balenciaga - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Paris - © PixelFormula



Es war wohl das Ereignis der Saison, denn Demna Gvasalia stellte mit seiner Red-Carpet-Show und dem Simpsons-Fashionfilm alle in den Schatten, sogar die Met Gala. Allerdings war auch die Kollektion ein echter Hingucker – Schwarz ist zurück.
 

Yohji Yamamoto


Yohji Yamamoto - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Paris - © PixelFormula



Ein puristischer Ausdruck künstlerischer Drapierung von einem 77-jährigen Meisterdesigner, der mit hinreißenden Kleidern, die seine Models aufwändig umhüllten, noch immer neue Wege beschreitet. Und nachdem wir im letzten halben Jahrzehnt auf Instagram von Farbe nur so überschwemmt wurden, wirkte diese fast komplett schwarze Kollektion erfrischend und ließ jeden, der sie trug, schlanker aussehen.
 

Die Vermählung von Versace und Fendi


Versace - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Milan - © PixelFormula



In einer Ära, die von Kollaborationen geprägt ist, war dies der bisher bedeutendste Zusammenschluss zweier italienischer Marken. Die Verlobung wurde streng geheim gehalten. Die daraus resultierende Vermählung des Doppel-"F"-Monogramms mit den griechischen Ornamente von Versace in einer Reihe von Mini- und Cocktailkleidern war sensationell.

Rokh


Rokh - Frühjahr/Sommer 2020 - Womenswear - Paris - © PixelFormula



Für Rok Hwang, den in Korea geborenen, aber in London lebenden Gewinner des LVMH-Sonderpreises 2018, war es wie ein Moment des Erwachsenwerdens. Dank seines beachtlichen Talents war dies der eleganteste und tragbarste Ausdruck eines der wichtigsten aktuellen Modetrends: der delikaten Dekonstruktion.
 

Del Core




Del Core - Frühjahr/Sommer 2022 - Photo: Courtesy of Del Core



In einer Saison mit viel Merchandising-Mode war es erfrischend, eine echte Avantgarde-Kollektion von einem geborenen Couturier und mutigen Rebellen zu sehen. Bio-morphe Roben, Kleider für eine randalierende Südstaatenschönheit und Fantasieformen der tropischen Fauna in einer großartigen Show von Daniel Del Core, einem Deutsch-Italiener, der früher VIPs für Gucci einkleidete.
 

Giambattista Valli




Giambattista Valli - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Paris - © PixelFormula



Vallis jüngste, coolste und umfangreichste Kollektion war eine charmante post-covid Ode an die puristische Schönheit. Reduzierte Formen, hohe Säume, Kristallbesatz und viel Volumen – ladylike und doch sexy.
 

Shang Xia 


Shang Xia - Frühjahr/Sommer 2022 - Photo: Shang Xia - DR



Nachdem diese Marke ein Jahrzehnt lang kompetenten chinesischen Luxus angeboten hatte, engagierten ihre neuen Eigentümer Exor, eine Holding des Agnelli-Clans, Italiens Äquivalent zu einer Königsfamilie, Yang Li als Designer. Mit seiner hybriden Kollektion, die die erhabene Noblesse des Reichs der Mitte, die reinen Farben von Paris und die urbane Energie Londons miteinander verbindet, ist ihm ein Volltreffer gelungen.
 

Alberta Ferretti


Alberta Ferretti - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Milan - © PixelFormula



Wir hätten nie gedacht, dass wir Alberta in unsere Top 12 aufnehmen würden, doch wir kommen nicht umhin. Luftige Kleider und Oberteile aus gerafftem Chiffon, die von Halbedelsteinen zusammengehalten wurden, und die besten Beispiele für gehäkelten Schick, das Material der Saison. In der ersten Reihe tummelte sich unterdessen die Crème de la Crème der Influencer, offensichtlich hatte der beliebte Kommunikationschef des Hauses, Salvo Nicosia, seine Magie spielen lassen.
 
 

Simone Rocha


Simone Rocha - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Londres - © PixelFormula



Fast zu guter Letzt die wahrscheinlich schönste Kollektion von Simone Rocha. Ihre experimentelle Romantik, die dekonstruierten Jacken und Trenchcoats und die Verzierungen mit übergroßen Perlen, Satinstreifen und gestickten Korallen waren unvergesslich. Inmitten eines verrückten Modenschau-Programms ein Moment der Anmut in Londons mittelalterlicher Kirche.
 

Labrum of London


Labrum London - Frühjahr/Sommer 2022 - Womenswear - Londres - © PixelFormula



Trotz fünf Jahren bitterem Brexit ist London noch immer in der Lage, mit seiner interkulturellen Vielfalt und multiethnischen Energie zu überraschen. So wie diese brillant inszenierte Show von Foday Dumbuya, dem Mann hinter den olympischen Uniformen von Sierra Leone. Sein schneidiges Zusammentreffen von westafrikanischem Emigrantenstil und britischer Schneiderkunst vor dem Balimaya Project, einer 13-köpfigen Blaskapelle, die Fela Kuti mit Funk mischte, versprühte mehr Energie als jede andere Show.

 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.