Deichmann: Neue Generation von Flagship-Stores

Noch mehr Omnichannel: Deichmann treibt im Zuge seiner aktuellen Wachstumsstrategie die Verzahnung seines stationär und digital verfügbaren Warenangebots weiter voran. Europas größter Schuhhändler nutzt den Sommer dazu, um noch bis August drei Mega-Stores in deutschen Ballungsgebieten zu eröffnen.

DEICHMANN

Bereits am Donnerstag, 11. Juli, hat Deichmann nach sechsmonatiger Umbauphase den Flagship-Store am Limbecker Platz in Essen neu eröffnet.

Neben verschiedenen baulichen Veränderungen in der insgesamt 1.970 Quadratmeter umfassenden Niederlassung, wurde besonderer Wert auf die stärkere Verknüpfung von stationärem und Onlinehandel gelegt.

Das gleiche Konzept ist auch in der bereits am 4. Juli in Frankfurt auf der Zeil wiedereröffneten Filiale mit 2.010 Quadratmeter Verkaufsfläche zu sehen.

Am 8. August soll nun München folgen. Auf 2.300 Quadratmetern rollt Deichmann das Konzept an der Neuhauser Straße auf vier Etagen aus.

Neben neuen Fahrtreppen, 47.000 Paar Schuhen, und einer 240 Quadratmeter großen Sportfläche gehören auch ein großer Accessoire-Bereich und eine Online-Exklusive-Abteilung zu der Münchener Filiale.

Hier werde laut des Essener Filialisten  in einem Pilotprojekt Modelle gezeigt, die es nur im Onlineshop gibt. Die Musterschuhe können in die Hand genommen und in den gängigsten Größen auch anprobiert werden.

Wer sie kaufen möchte, kann sie im Laden entweder über die Kasse, über ein spezielles Kunden-Touchdisplay oder über die iPads des Verkaufspersonals bestellen, in der Filiale bezahlen und sich direkt nach Hause liefern lassen. 

DEICHMANN

Heinrich Deichmann bezeichnet die Neueröffnungen als "gelungenes Beispiel für den Ausbau des eigenen Omnichannel-Konzeptes". So will man den eigenen Retail auch fit für die Zukunft machen.

Die Aktivitäten fügen sich dazu in die umfangreichen Wachstumspläne für 2019 ein. Die geplanten Investitionen für die gesamte Unternehmensgruppe liegen bei 285 Millionen Euro. Davon entfallen 102 Millionen Euro auf Deutschland.

Die Investitionen fließen sowohl in die Modernisierung des Filialnetzes und in die Eröffnung neuer Geschäfte im stationären Bereich als auch in die Internationalisierung und die Digitalisierung. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN