Deichmann nimmt Ochsner Sport vom deutschen Markt

Aus zwei wird eins: Deichmann stellt seine Tochterunternehmen im deutschen Sporthandel auf neue Füße. Die Läden des Schweizer Filialisten Ochsner Sport sollen künftig von Sport Sperk geführt werden.

Der Essener Schuh-Filialist legt Ochsner Sport mit Sport Sperk zusammen. - DEICHMANN

Darunter ist auch der Standort in der Glacis-Galerie in Neu-Ulm. Die Filiale war im März 2015 die erste von Ochsner Sport auf dem deutschen Markt.

Nach vier Jahren zieht sich die Deichmann-Tochter nun wieder aus der Bundesrepublik zurück. Der Fokus soll künftig auf dem Heimatmarkt liegen.

Auf dem deutschen Markt will Deichmann im Sportbereich künftig nur noch mit einem Namen auftreten und fasst seine bisherigen Sperk-Filialen und Ochsner Sport nun zu einer Retail-Marke zusammen. 

Im Juni soll die Ochsner-Filiale im Hamburger Alstertal-Zentrum auf Sport Sperk umgestellt werden. Ludwigsburg folge dann Im Herbst.

Ein Outlet in Berlin wurde im März geschlossen. Restposten sollen auf der neuen Fläche in Neu-Ulm ausverkauft werden.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheBrancheVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN