Der CFDA/Vogue Fashion Fund stellt seine Finalisten für den Preis 2018 vor

Die Finalisten des CFDA/Vogue Fashion Fund 2018 Award wurden bekannt gegeben.


Der renommierte jährliche Wettbewerb, das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen dem Council of Fashion Designers of America (CFDA), dem Dachverband der amerikanischen Mode, und der Zeitschrift Vogue, wird auch in diesem Jahr wieder zehn Nachwuchsdesigner begrüßen. Der Preis? 400.000 Dollar (ca. 345.000 Euro), und persönliche Hilfe bei der Entwicklung ihres Unternehmens.

Eine Veröffentlichung auf der CFDA-Website gab die Finalisten bekannt: Batsheva Hay (Batsheva), Emily Adams Bode (Bode), Christian Cowan, Danielle Corona (Jagdsaison), Jonathan Cohen und Sarah Leff (Jonathan Cohen), Raul Lopez (Luar), Matthew Adams Dolan, Kerby Jean-Raymond (Pyer Moss), Rebecca de Ravenel und Scosha Woolridge (Scosha),

"Seit 15 Jahren verändert der CFDA/Vogue Fashion Fund die amerikanische Mode, indem er jungen Designern den Weg zum Erfolg in der Modebranche ebnet", sagte CFDA-CEO Steven Kolb. "Das Programm hat eine globale Wirkung und ermutigt andere Modehauptstädte, sich auf Nachwuchstalente zu konzentrieren."

Die Finalisten werden vom Preiskomitee des Fashion Fund besucht, einer Kommission von Branchenexperten, die ihre Arbeit analysieren – der Gewinner wird am 5. November in New York bekannt gegeben. Zusätzlich zum Hauptpreis erhalten die Teilnehmer auf den Plätzen zwei und drei jeweils 150.000 Dollar (ca. 130.000 Euro).

Zu den bisherigen Preisträgern zählen führende Marken wie Proenza Schouler, Alexander Wang, Altuzarra und Rodarte.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 AFP-Relaxnews. All rights reserved.

Mode - VerschiedenesKreation
NEWSLETTER ABONNIEREN