×
2 058
Fashion Jobs
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Accounting Director/ Hauptbuchhalter (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · KÖLN
LOVE STORIES
Account Manager DACH- Hybrid
Festanstellung · HAMBURG
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · STUTTGART
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.06.2022
Lesedauer
5 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der Karl-Lagerfeld-Preis geht an die amerikanischen Marken ERL und Winnie New York

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.06.2022

Der LVMH-Preis hielt am Donnerstag, dem 2. Juni, einige Überraschungen bereit. Wenige Minuten vor der Bekanntgabe des diesjährigen Gewinners (der britische Designer Steven Stokey Daley) übergab Delphine Arnault das Wort an die Olympiamedaillengewinnerin Eileen Gu. Die mit der Verleihung des Karl-Lagerfeld-Preises betraute Profi-Skifahrerin schockierte die Anwesenden in der Fondation Louis Vuitton in Paris mit der Ankündigung, dass "aufgrund der außergewöhnlichen Qualität des Wettbewerbs" der Preis nicht nur an einen, sondern an zwei der Finalisten gehe: den Gründer der Marke ERL, Eli Russell Linnetz und Idris Balogun von Winnie New York.


Die Designer hinter ERL und Winnie New York - LVMH Prize


Diese Auszeichnung, die 2019 in Karl-Lagerfeld-Preis umbenannt wurde, um die langjährige Tätigkeit des legendären deutschen Designers als Juror des LVMH-Preises zu würdigen, umfasst ein einjähriges Mentorenprogramm für die beiden in Amerika geborenen Designer innerhalb des französischen Luxuskonzerns sowie ein Preisgeld von 150.000 Euro. Der Preis, der früher als Spezialpreis bekannt war, hat in der Vergangenheit bereits die Karrieren von Designern und Marken wie Hood by Air, Jacquemus, Vejas und Rokh gefördert.

"Karl Lagerfeld ist definitiv eines meiner Vorbilder und eine Modelegende. Einen Preis zu gewinnen, der nach ihm benannt ist, ist sehr aufregend", bestätigte Eli Russell Linnetz in einem Gespräch mit FashionNetwork.com, kurz nachdem er den Preis erhalten hatte, welchen er der Jury, den Arnaults und seiner eigenen Familie widmete. "ERL wurde als Zufluchtsort geschaffen, als ein Raum, in dem man kreativ sein kann, ohne viele Fragen zu stellen, eine Welt voller Experimente und Risikobereitschaft. Aber ich habe nie erwartet, dass irgendjemand meine Kleidung trägt", lächelt der in Venice Beach lebende Designer, der sich zu einem großen Teil von seiner Heimat inspirieren lässt.


Frühjahr/Sommer-Kollektion 2022 - ERL


Der 31-jährige Modedesigner, der im Januar 2020 seine erste komplette Herrenkollektion auf den Markt brachte, beschrieb seinen Stil als "entspannt und nicht immer zu ernst, aber mit einer guten Story im Gepäck". Ein unverkennbarer Stil, der sich auch durch den "farbenfrohen, kalifornischen Vibe" definiert, der die schlichten, sinnlichen Interpretationen amerikanischer Basics in Form von Herren- und Damenmode sowie geschlechtsneutralen Kollektionen durchdringt. "Ich habe mich nie als Teil der Modeindustrie gesehen. Meine wahre Leidenschaft ist das narrative Design", gibt der Amerikaner zu, der sich als Liebhaber der Fotografie bekennt und am College Screenwriting studiert hat.

Kim Jones wurde bereits vorab auf die Marke aufmerksam



Die Entwürfe von Linnetz haben bis dato nicht nur die Jury des LVMH-Preises überzeugt, sondern ihm auch bereits einen Look aus der Herbstkollektion 2021 in der Ausstellung "In America: A Lexicon of Fashion" im Metropolitan Museum of Art in New York eingebracht.

Dior Men-Kreativdirektor Kim Jones, der ebenfalls in der Jury saß, katapultierte ihn im vergangenen Mai ins Rampenlicht. Die kreative Allianz zwischen Linnetz und Jones entstand aus einem informellen Austausch über Instagram. Der britische Designer, der für seine Leidenschaft für Kollaborationen bekannt ist, wählte ihn als Überraschungsgast für die letzte Dior-Laufstegshow in Los Angeles aus. Bei der Spring 2023 Menswear Show wurde das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen den beiden Designern präsentiert: eine maximalistische Capsule-Kollektion in leuchtenden Farben.


Die Capsule-Kollektion "California Couture" - Dior


Im Hinblick auf die Zukunft seiner Marke, die heute in 85 Geschäften auf der ganzen Welt erhältlich ist, erklärte Linnetz, dass er plant, in neue Produktkategorien zu expandieren und sein Atelier weiter auszubauen.

"Jedes handgefertigte Kleidungsstück aus dem Atelier in Venedig wird aus wiederverwendeten Materialien hergestellt. In Zukunft möchte ich auch eine eigene Fabrik vor Ort aufbauen, in der alles hergestellt und verkauft werden kann", erklärt er die Bedeutung des Upcyclings in der DNA seiner Marke. Darüber hinaus erwägt der Designer, in naher Zukunft einen eigenen Laden in Paris zu eröffnen. "Das ist doch normal – schließlich bin ich dieses Jahr schon 12 Mal in diese Stadt gereist", scherzte er.

Von Burberry und Tom Ford zu Winnie New York



Der 29-jährige Amerikaner Balogun, der Mann hinter Winnie New York, hat bereits eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen. Der in Brooklyn lebende Designer nigerianischer Abstammung machte seinen Abschluss am Fashion Institute of Technology und absolvierte eine Ausbildung in der Londoner Savile Row, bevor er in die Reihen von Burberry eintrat, wo er unter Christopher Bailey im Bereich der Herrenmode arbeitete. Anschließend wechselte er zu Tom Ford, wo er in der Abteilung für Maßanfertigung tätig war. Im Februar 2020 präsentierte Balogun in Paris die erste Kollektion seiner eigenen Marke.

Die Premium-Positionierung und die solide Entwicklung seiner Marke brachten ihm die wohlverdiente Anerkennung der Jury ein, die sich aus einigen der führenden Namen im Bereich der Herrenmode zusammensetzte, wie Silvia Venturini Fendi, Nigo und dem bereits erwähnten Jones.


Frühjahr/Sommer-Kollektion 2022 - Winnie New York


"Es war eine unglaubliche Reise und ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, Teil dieser Plattform zu sein", sagte der Designer und widmete die Auszeichnung seiner Mutter, seinen Geschwistern und Freunden.

"Ich habe die Marke als Hommage an meine Großmutter gegründet. Nichts könnte mich glücklicher machen, als dass ihr Name neben dem von Karl Lagerfeld steht", erklärte Balogun gegenüber FashionNetwork.com und führte aus, dass die Identität seiner Marke "Luxus in seiner reinsten Form" verkörpere, indem sie auf klassische Techniken, Handwerkskunst, Nachhaltigkeit, Schneiderei und exquisite Stoffe setze.

Die Kleidungsstücke von Winnie New York werden aus Naturfasern wie Baumwolle, Leinen und Wolle hergestellt, um deren "Recycling zu erleichtern", wobei der Designer recycelte Materialien und Restposten in seinen Kollektionen einsetzt. Die Gutschrift, die jeder Gewinner für den Kauf von Stoffen bei Nona Source, der Online-Wiederverkaufsplattform von LVMH für Restbestände seiner Mode- und Lederwarenmarken, erhält, wird es ihm ermöglichen, diesen Ansatz weiter zu vertiefen.


Herbst/Winter-Kollektion 2021 - Winnie New York


"Ich hatte einen gewissen Respekt, denn es fällt mir sehr schwer, in der Öffentlichkeit zu sprechen, und ich wusste nicht, was mich erwartete, als ich meine Marke der Jury vorstellte, aber wir haben uns sehr wohl gefühlt, und es war eine Erfahrung, aus der ich viel gelernt habe", beschrieb der Designer das erhaltene Feedback und führte aus, dass sich die wichtigsten Fragen auf den Ansatz seiner Marke, die Aussichten für sein Unternehmen und sein Wachstumspotenzial bezogen.

Die finanzielle Zuwendung in Höhe von 150.000 Euro wird Balogun dabei helfen, Mitarbeiter einzustellen, das Produktportfolio seiner Marke zu erweitern und das Online- und Direktvertriebsgeschäft auszubauen. Darüber hinaus arbeitet Balogun an den Details der kommenden Präsentation von Winnie New York, die am ersten Tag der Pariser Herrenmodewoche, dem 22. Juni, stattfinden soll.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.