×
12 307
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
RALPH LAUREN
Retail Showroom Manager (W/M/D) Für Ralph Lauren Home im Kadewe
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
BREUNINGER
Cluster Lead Acquisition DACH (M/W/D) // Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
RALPH LAUREN
Sales Lead (M/W/D) Vollzeit Berlin (Wustermark)
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Global Outlet Buyer (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Strategischer Einkäufer - Construction/ Bau (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
16.08.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der längste Laufsteg der Welt in Kopenhagen

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
16.08.2010



Helena Christensen ist Schirmherrin der Copenhagen Fashion Week 2010
Modefanatiker aus der ganzen Welt ließen sich nicht zweimal bitten, das Fashion-Großereignis in Dänemark zu besuchen. Zum Höhepunkt am Samstag wurden die Besucher vom dänischen Topmodel Helena Christensen begrüßt, die den „World’s Greatest Catwalk“ mit einer Rede eröffnete. 220 Modells liefen am vorletzten Tag, dem 14. August 2010, über den Laufsteg mitten in der Stadt und präsentieren die neusten Stücke für den Herbst 2011.
Anders als in den letzten Jahren schien die diesjährige Copenhagen Fashion Week besser frequentiert und die Veranstaltungen insgesamt besser besucht zu sein. Viele internationale Einkäufer, etwa vom Frontlineshop oder von Pale Blue Eyes waren erschienen. Die Veranstalter vom Copenhagen Fashion Council schätzen die Zahl der Fachbesucher auf über 50.000. Vor allem aus Dänemark, Deutschland, Frankreich und Großbritannien waren die Besucher angereist. Grössere Gebiete der Stadt wurden in ein Mode-Mekka, das aus unzähligen Shows, Ausstellungen, Konzerten, Trendshows und Partys besteht, verwandelt. Schon vor der Fashion Week im Norden hieß es, dass sich die dänische Hauptstadt, was den Ausstellerzuspruch angeht, weltweit zum zweitgrößten Standort, hinter Paris, aber noch vor Berlin und New York, entwickelt habe.
Die Veranstalter versprachen nicht zu viel: „Nirgendwo sonst in Nordeuropa kann man so viele Labels innerhalb von drei Tagen kennenlernen.“ So waren 2.402 Marken auf den zeitgleich stattfindenden 50 Musterschauen CIFF, Terminal2, CPH Vision und Gallery vertreten. Am Mittwoch konnte man auf den Laufstegen die Mode von Frost Birgens, Rützou und Bllack Noir bewundern. Am Donnerstag gab es dann Stücke von Wood Wood, Munthe plus Simonsen, Vilsbøl de Arce, Noir und Stine Goya zu sehen. Freitags präsentierten sich Minimarket, Marlene Birger und Henrik Vibskov. Die Kleider erschienen tragbar und verhältnismäßig günstig, so dass sich die „demokratische Mode“ aus Dänemark unter dem Motto: „Mode für Jedermann“ wiederspiegelten. Dies wurde ebenfalls betont, weil neben Fashion-Profis ausdrücklich Touristen und Einwohner zur Modewoche eingeladen wurden. Auf mehreren Großleinwänden konnten die rund 150.000 Kopenhagener und Touristen den Modezirkus life mit verfolgen.


Die Shows auf der diesjährigen Fashion Week in Kopenhagen waren gut besucht
In den letzten Jahren sei die Modewelt im Bereich Fashion Shows wohl etwas schläfrig gewesen, beschrieb Kasper Eis, der Vice President des Modeverbands Dansk Fashion and Textile. "Wir waren etwas träge geworden, durch den Start der Bread & Butter in Berlin sind wir wachgerüttelt worden und alle näher zusammengerückt." So konnten sich alle Veranstalter einigen und das grandiose Ereignis kreieren.
Die Kopenhagener Fashion Week entwickelt sich auch mit diesem Ereignis zu einem umfangreichen und vor allem angesehenen Ort für Modebegeisterte.
Foto 1: picapp.com/Newscom/Laura Cavanaugh // Copenhagen Fashion Week

© Fabeau All rights reserved.