×
808
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Clockhouse
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
B2B E-Commerce Operations Specialist (M/W/D) - Befristet
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Content Manager Brand Merchandise Management (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Manager Brand Merchandise Management (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Finance Business Partner (M/W/D) Mit Fokus Auf Order-tO-Cash (o2c) Prozesse Und Projekte
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Finance Business Partner (M/F/D) Focusing on Order-tO-Cash (o2c) Processes And Projects
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Business Process Manager Analytics
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Service Manager Sre Operations (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LEVI'S
Digital Sales Manager North Europe (M/F/D)
Festanstellung · Offenbach
C&A
Project Unit Lead Business Transform For Success t4s (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
UNIQLO
Marketing Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Content Delivery Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Central Training Coordinator - Logistics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Brand Delivery Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Key Account Manager Omnichannel
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Ecommerce Loyalty
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Product Management Assistant (M/F/D) Clockhouse Girls
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
CRM Campaign Manager Sales (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Product Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Planner Retail Europe - Maternity Cover
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager Lingerie (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
12.01.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der Prix LVMH startet seine 8. Ausgabe

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
12.01.2021

Im letzten Jahr musste der Prix LVMH aufgrund der Covid-19-Pandemie auf sein Finale verzichten und zeichnete stattdessen alle acht Finalisten aus. 2021 geht der 2013 vom gleichnamigen französischen Luxusgiganten ins Leben gerufene Wettbewerb für junge Designer in eine neue Runde und ruft zur Teilnahme an seiner achten Ausgabe auf. Bewerbungen können bis zum 28. Februar 2021 eingereicht werden.

Die acht Finalisten des Prix LVMH 2020 - LVMH


Der Wettbewerb wird jedoch nicht zu seinem traditionellen Format zurückkehren. In einer Pressemitteilung heißt es: "Aufgrund der Gesundheitskrise, die gewisse Einschränkungen mit sich bringt, wird das Halbfinale in diesem Jahr ausnahmsweise als digitales Forum organisiert, und zwar von Dienstag, dem 6. April, bis Sonntag, dem 11. April 2021. Dieses Forum wird es jedem unserer internationalen Experten ermöglichen, die Entwürfe der konkurrierenden Designer online zu entdecken und auszuwählen". Dieses Format ähnelt dem, das sich die Organisatoren des ITS-Wettbewerbs in Triest ausgedacht haben, der im Jahr 2020 komplett online abgehalten wurde.
 
Bewerbungen können ausschließlich über die eigens eingerichtete Website lvmhprize.com eingereicht werden. Der Wettbewerb ist offen für internationale Designer, die unter 40 Jahre alt sind und mindestens zwei Womenswear-, Menswear- oder Unisex-Kollektionen entworfen haben.

Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 300.000 Euro, der Empfänger des Karl-Lagerfeld-Sonderpreises kann sich über 150.000 Euro freuen. In beiden Fällen erhalten die Preisträger ein einjähriges Mentoring durch die Teams von LVMH. Wie üblich wird der Luxuskonzern auch drei junge Absolventen auszeichnen, die 2020 oder 2021 ihren Abschluss an einer Modeschule gemacht haben.
 
Dieser Wettbewerb hat bereits viele Designer ins Rampenlicht gerückt, von denen einige bereits auf den renommiertesten Laufstegen von Paris bis London zu sehen waren, wie z.B. Thebe Magugu, der Gewinner von 2019, Marine Serre (2017), Jacquemus (Sonderpreis 2015), Rokh (Sonderpreis 2018), Grace Wales Bonner (2016) und Marques'Almeida (2015).
 
Im Jahr 2020 hat der Prix LVMH beschlossen, jedem seiner acht Finalisten – Ahluwalia, Casablanca, Chopova Lowena, Nicholas Daley, Peter Do, Sindiso Khumalo, Tomo Koizumi und Supriya Lele – ein Mentoring sowie eine Dotierung von 40.000 Euro bereitzustellen. Darüber hinaus wurde für alle Gewinner der sechs vorangegangenen Ausgaben ein Solidaritätsfonds eingerichtet, "um sie angesichts der wirtschaftlichen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Pandemie bei der Entwicklung ihrer Marke zu unterstützen".

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.