×
1 282
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Desigual trennt sich von Jean-Paul Goude

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 26.03.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Desigual hat die Zusammenarbeit mit Jean-Paul Goude beendet. Dieser wurde im August 2017 zum ersten Kreativdesigner der Marke ernannt und sollte ursprünglich drei Jahre lang für das Label tätig sein. Nun wird die Zusammenarbeit mit dem 76-jährigen Designer frühzeitig eingestellt.


Jean-Paul Goude - Desigual


Das vom Schweizer Unternehmer Thomas Meyer gegründete Modelabel bestätigte die Trennung von Jean-Paul Goude auf Anfrage von FashionNetwork.com. "Wir haben die Zusammenarbeit mit Jean-Paul Goude beendet. Wir machen weiter Fortschritte mit unserem Umwandlungsplan, an dem wir seit Jahren arbeiten und wir fokussieren auf das Produkt. Für das Unternehmen war die Zusammenarbeit eine positive Erfahrung. Er verfolgt nun andere, persönliche Projekte", so das Label.

Die Ernennung von Jean-Paul Goude war angesichts seiner mangelnden Erfahrung als Designer ein überraschender Schritt. Der französische Künstler und Grafiker hatte in der Vergangenheit jedoch mehrfach mit hochwertigen Modelabels wie Kenzo und Hermès und auch mit dem Modemagazin Paper zusammengearbeitet.

"Die kreative Zusammenarbeit mit Jean-Paul Goude bringt Desigual im Bestreben, Talente aus den unterschiedlichsten Disziplinen zu fördern, einen Schritt weiter. Ziel ist es, die Diversität der Marke durch unerwartete Ansätze zu stärken und zu bereichern", freute sich David Meire, Chief Client Officer von Desigual, im Jahr 2017 über die Ernennung. Für Desigual gründete die Zusammenarbeit im Engagement der Marke für die Umsetzung ihres Umwandlungsplans aus dem Jahr 2015.


Desigual - Frühjahr/Sommer 2018 - Womenswear - Nueva York - © PixelFormula


Jean-Paul Goude war für alle Facetten des Markenimages von Desigual zuständig und überblickte alle Schritte vom Set Design bis zu den Werbekampagnen. Im September 2017 wurde die erste Kollektion, die unter Aufsicht des neuen Kreativdesigners produziert wurde, an der New York Fashion Week enthüllt. Damit rückte das Label ins Rampenlicht. Seither arbeitete Jean-Paul Goude auch an den Werbekampagnen der Marke und produzierte gar eine Capsule Collection.

Das 1984 in Barcelona gegründete Label erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2018 EUR 323 Millionen. Im Vergleich zur Vorjahresperiode entspricht dies einem Rückgang um 14,5 Prozent. 2014 wurde Eurazeo zum Anteilsnehmer und ein Jahr später stieß Thomas Meyers Label eine umfassende Transformation an. Sie überarbeitete das Produkt, verjüngte ihr Image und konsolidierte das Vertriebsnetzwerk. Im August 2018 erlangte der Gründer und CEO des Unternehmens durch die Übernahme der Anteile von Eurazeo wieder eine Mehrheitsbeteiligung und wurde zum Alleineigentümer. Vor einem Jahr überarbeitete das Unternehmen seine Unternehmensstruktur und ernannte Alberto Ojinaga zum Geschäftsführer.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.