×
2 356
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Demand & Supply Omnichannel
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
06.07.2016
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Detox 2020: Greenpeace lobt Inditex, Benetton und H&M

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
06.07.2016

Mehrere große Modekonzerne sind dem Detox 2020-Programm von Greenpeace beigetreten. Ziel ist es, bis 2020 in der Herstellung ihrer Produkte auf die Verwendung von Giftstoffen zu verzichten.

Greenpeace


Die Umweltschutzorganisation bewertete nun auf ihrer Online-Plattform Detox Catwalk die Fortschritte der teilnehmenden Marken. Besonders gelobt wurden dabei die Konzerne Inditex, Benetton und H&M, nicht zuletzt, da sie gewisse Giftstoffe verbannt und Berichte über die Wasserverwendung sowie ihre Zulieferer veröffentlichten. Damit fallen sie in die Kategorie „Avantgarde“.

Andere Marken schnitten weniger gut ab und wurden in die Kategorie „Fauxpas“ eingestuft. Es sind dies Nike, LiNing, Limited Brand, Victoria’s Secret und Esprit. In einer Medienmitteilung erklärte sich Esprit „enttäuscht“, an den Pranger gestellt zu werden, nachdem die Marke 2013 und 2015 Bestnoten erhielt. Sie wolle sich jedoch „weiterhin dafür engagieren, die Versorgungskette so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten“ und sich für mehr Transparenz einzusetzen.

Unternehmen, die in die dritte Kategorie fielen, werden ermutigt, ihre Bestrebungen zu intensivieren. Dazu zählen unter anderem Adidas, Burberry, Levi’s, C&A, Fast Retailing, MangoG-Star, Miroglio, Primark, Puma, Marks & Spencer und Valentino.

Das Detox 2020-Programm umfasst bereits über 70 Marken, auf die laut Greenpeace 15 Prozent der weltweiten Textilproduktion entfallen.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.