Di Marco wechselt zu Dolce & Gabbana



Patrizio di Marco hat eine neue Berufung bei Dolce & Gabbana gefunden
Der ehemalige, langjährige Gucci-CEO Patrizio di Marco hat eine neue Herausforderung gefunden. Medienberichten zufolge übernimmt er eine beratende Schlüsselposition im Verwaltungsrat des Modehauses Dolce & Gabbana. Er könnte den Weg für den Börsengang ebnen. Das sizilianische Modehaus hat im letzten Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von 1,056 Mrd. Euro umgesetzt und ist das letzte größere italienische Modehaus, das noch unabhängig von Börse oder größeren Konzernen agiert.
Di Marco arbeitete die letzten 13 Jahre beim Luxus- und Lifestylekonzern Kering (früher PPR), wo er führende Rollen bei Bottega Veneta und zuletzt Gucci einnahm, wo er die Umsätze während seiner Amtszeit als CEO um zwei Drittel steigerte. 2014 verließ di Marco Gucci gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, der Gucci-Kreativchefin Frida Giannini, da sich das Unternehmen neu ausrichten wollte.
Bei Dolce & Gabbana wird di Marco Unterstützung von einer alten und hoch geschätzten Bekannten erhalten: Diana Zanetto, Guccis frühere Head of Merchandising & Licensing, wechselte vor einiger Zeit ebenfalls dorthin.

© Fabeau All rights reserved.

Luxus - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN